Ölquelle

Ich mach's kurz: Das hier soll das neue Wunderzeugs sein, das backstage bei allen Schauen verwendet wird. Rodin Olio Lusso. Die Amerikanerin Linda Rodin, 63 Jahre alt und tiptop in Schuss (Stylistin und ehemaliges Model), steht dahinter. Alles basiert auf vier Produkten - Öl für Gesicht, Körper, Haare und einem Lip Balm (Parfum, Hand- und Körpercreme sind in der Mache), natürlich ohne chemische Zusätze. Bewusst keine Produktmasse also, sondern Einfachheit, und ölige Rückstände soll es auch keine geben. Das war's.
Foto: screenshot oliolusso.com
Photo Credit: false

Ähnliche Beiträge

Kommentare

  • Franzi D. sagt:

    Wann, wo, wie? Aus eigener Erfahrung - nichts ist besser für die Haut, als Öl!
  • Mainlandoffice sagt:

    Franzi, entweder online (niche-beauty.com) oder zum Beispiel bei colette kaufen. Das Körperöl kostet allerdings schon mal 95 Euro.
  • phil sagt:

    völlig übertrieben und ganz im gegenteil...schenk ich meiner kosmetikerin glauben gehts vor allem um feuchtigkeit - sprich h2o und nicht um fett bzw. öl !
  • claude sagt:

    @ phil:
    dann solltest du deine kosmetikerin besser wechseln. denn die gute spricht nur halbwahrheiten aus.
    jede haut ist anders. deine braucht viell. mehr feuchtigkeit, weil sie möglicherweise trocken ist, aber sonst ein ausbalanciertes feutchtigkeits/lipide (fett) depot hat.
    freilich gibt es auch hautzustände, die nicht ausbalanciert ist und erheblich unter trockenheit oder öligkeit leidet. wie auch immer. es gibt noch jede menge anderer faktoren...
  • Ali sagt:

    na ja, das ist sehr spannend, aber weiß ich nicht, ob dieses öl für meine Haut ist :/
  • jen sagt:

    Darüber hab ich gerade im Urlaub einen Artikel in der US Vogue gelesen. Ich wollte es daraufhin ausprobieren, aber das Zeug gibt es nirgends. Und ich war in den USA. Finde es gelinde gesagt extrem mühsam, wenn jetzt sogar schon Kosmetika zu Sammlerstücken werden…dann halt nicht.
  • Daisydora sagt:

    Dass es viel mehr Cremes und Emulsionen als Öle für die Haut gibt hat einen guten Grund. Das ist nur eine heillos überteuerte Möglichkeit, die obersten losen Schüppchen der Haut aneinander zu kleben und selbstverständlich fühlt sich eingeölte Haut weich an. Aber die Wirkung beschränkt sich auf das Verhindern der Austrocknung, weil der feine Ölfilm darauf liegt....
    Wenn Öl wirklich gut wäre, um die Haut aufzupeppen, dann gäbe es mehr Hautöle oder Antifaltenöle von den großen Companies, die zusammen Milliarden in die Forschung investieren ...
  • Alexandra sagt:

    Ich denke eine Creme zieht auch nicht viel tiefer ein, als ein Öl. Man sagt doch immer Anti-Falten-Cremes wären wirkungslos, weil sie nicht tief genug in die Haut eindringen, um Wirkstoffe frei zu setzten. Rosenöl von Hauschka und Arganöl von Kiehls sind meine beiden Tipps.
  • Daisydora sagt:

    Wenn gute Antifaltencremes tatsächlich wirkungslos wären, dann gäbe es nicht Frauen, deren Haut definitiv länger viel besser aussieht, als die vom Rest. Aber natürlich sind Hautcremes trotzdem nur in der Oberhaut wirksam.
    Wer auf Öl schwört, soll gerne weiterhin Öl nehmen.
  • parisoffice sagt:

    Wenn ich mal schlaumeiern darf: Auf der Hornhaut, also der obersten Schicht, sind nur noch tote Zellen. Da wirkt fast nichts, außer vielleicht in kosmetischer Sicht Öl oder diese kurzfristigen Pump-Up-Wirkstoffe, die kurz mal ein bisschen Poren glätten.

    Die meisten Cremes, bzw. deren Wirkstoffe gelangen heute ohne Probleme in die Epidermis. Richtig effektiv aber wäre nur etwas, das bis in die Dermis runtergeht, wo eben die neue Haut gebildet wird.

    Erwiesen ist Alexandra, dass, wie Daisydora sagt, die Gesichtshaut durch moderne Pflege ganz klar verbessert werden kann, bzw. der Alterungsprozess verlangsamt wird. Da gibt es Langezeitstudien und Studien mit Zwillingen etc.


    ich denke, die oben genannte Pflegelinie wirkt durch das Öl effektiv kosmetisch, in dem sie das oberste Hautbild verfeinert. Jedoch bezweifele ich, dass ich dadurch auf lange Sicht meine Hautstruktur verbessern kann.
    Jedoch ist Öl das allerbeste zum Abschminken. Nichts reinigt besser. Und das altbewährte Freiöl hat auch immer gute Ergebnisse geliefert in Bezug auf Dehnungsstreifen.
  • Franzi D. sagt:

    da muss ich parisoffice zustimmen - nichts reinigt so effektiv wie öl! und vor allem auf so vielseitige art und weise. und die schutzwirkung von öl ist auch super. wer viel reist und oft das klima wechselt, sollte sich unbedingt ein hautöl zulegen. die haut macht mühelos auch die krassesten klimaunterschiede mit. also ein kleines wundermittel (für alle, die mal etwas neues ausprobieren wollen). der preis von dem mittelchen ist allerdings ein kracher. da bleibe ich doch lieber bei dr. hauschka und origins 🙂
  • marti sagt:

    Ich empfehle das Gesichtsöl Mandel von Weleda. Ist auch nicht ganz so teuer und ich bin sehr zufrieden. Aber sonst funktioniert auch einfachees Körperöl. Im Winter vermische ich einfach einen Tropfen mit meiner Gesichtscreme, dann ist sie ein bisschen reichhaltiger. Aber ich gebe zu, Öl ist wohl nicht nicht immmer jedermanns Sache.

    Bei der Kosmetik Industrie sollte man ja auch immer ein bisschen skeptisch sein, die wollen schließlich auch nur Geld verdienen.

    Sicherlich wirken AntiFaltencremes, wenn man sich dazu gesund ernährt, nicht zu viel in die Sonne geht, auf Rauchen und Alkohol verzichtet und mal ein bisschen Sport macht 😉