Yeti-Ritter bei Chanel

Der aus Schweden importierte Eisberg schmilzt im Pariser Grand Palais, die Models laufen durchs kalte Wasser. Karl Lagerfeld möchte bei seiner Chanel-Präsentation für Herbst/Winter 2010/11 nicht etwa auf die Erderwärmung aufmerksam machen. Nein: Es wird kalt, kauft Euch Kunstpelzmäntel, -hosen,-röcke, -boots!
Lagerfeld-Muse Babtiste Giabiconi (r.): mit Samson verwandt?
Samsons Cousine
und jetzt die entfernteren Verwandten...
Fotos: catwalkpictures
Photo Credit: false

Kommentare

  • milanoffice sagt:

    ob da die pelzlobby ihre hände im spiel hat?
  • Steffi sagt:

    Soweit ich weiss ist das wohl alles Kunstpelz - was ich ja schon ziemlich cool finde!
  • modejournalistin sagt:

    @milanoffice Jetzt fang Du nicht auch noch so an!
    Was ich nicht mehr schreiben konnte, weil ich so aufgeregt war und möglichst viele Bilder online stellen wolle: Ich finde die Kollektion mal wieder großartig - auch, wenn ich Zottel-Boots nicht leiden kann
  • Steffi sagt:

    ähm - man möge mir das schlechte und unabsichtliche Wortspiel verzeihen.
  • Zebulon sagt:

    Für Menschen mit Bürotätigkeit finde ich die Dinger etwas unpraktisch. Auch als Flugreisender wird man seine liebe Not haben, die Jacke in der Gepäckablage zu verstauen. Wer aber viel draußen ist, sagen wir mal als Postbote, Müllwerker oder Straßenmusikant, für den könnte so ein wenig herzerwärmender Chanel-Chic wohl seinen Reiz haben.
  • modejournalistin sagt:

    @Steffi hast Recht: Fake fur!
  • modejournalistin sagt:

    @Zebulon Witzig. Ich ziehe das rote Ensemble, die Tweedjacke mit Kunstpelz-Rock und die Lederjacke mit Pelzansatz auch zu meinem Bürojob an - das wird dort gern gesehen
  • Castlequeen sagt:

    Endlich nicht mehr frieren...da freu ich mich ja geradezu auf nächsten Winter 😀
  • Jerome sagt:

    warum ist bei den männern schon wieder denim verarbeitet?... ich habe bisher nur eine kollektion gesehen, bei der mir der stoff auch außer den klassikern gefällt

    einige teile, wie das rote, gefallen. die boots sind mir zu sehr... ja, yeti-mäßig halt... und an die pelzhosen werde ich mich hoffentlich noch gewöhnen, denn da stimme ich castlequeen zu: man muss wenigstens nicht frieren.


  • auchmilan sagt:

    man kann's auch übertreiben...

    so langsam wird's mir bei chanel zu viel show und zu wenig fashion.


    und auch mal abgesehen von ihrer (un-)tragbarkeit überzeugen mich die sachen nicht unbedingt
  • milanoffice sagt:

    die sollen die pret a porter-mode abschaffen. nur taschen, kosmetik und haute couture. fertig.
  • auchmilan sagt:

    @jerome: macht es überhaupt sinn sich mit den männer-klamotten von chanel zu beschäftigen? gerade die werden ja eigentlich nur zu show-zwecken präsentiert.... oder kennt jemand von euch einen mann der chanel-klamotten trägt?
  • Jérôme sagt:

    ja, ohne witz, kenne ich!!! okay es sind sneakers und die sehen verdammt heiß aus, aber und damit wären wir wieder bei milans argument: nur taschen, kosmetik und haute couture.
  • auchmilan sagt:

    ok, sneakers kann ich ja noch einsehen, aber wäre es dann nicht besser wenn sie mal was ordentliches für männer auf die beine stellen würden wie eben z.B. eine vernünftigeTaschen-kollektion.... da hätt' ich respekt vor!
  • Corinna sagt:

    Und was ist mit den Schuhen??? - die willst du ja wohl nicht abschaffen Milan!
  • Daniela sagt:

    Tolle Fotostrecke! Ich finde die Fellboots auch nicht so prickelnd, muss ich sagen. Und auch die restliche Kollektion ist persönlich nicht ganz so mein Ding. Da fand ich andere Chanel Designs wesentlich besser. Da ich so modebegeistert bin, habe ich einen eigenen YouTube Channel: http://www.youtube.com/user/Modeberatung Es würd mich freuen, wenn ihr dort mal vorbeischaut. 🙂
  • Ich trag’ Chanel! > Fashion-Week, Streetstyle > Modepilot sagt:

    [...] war ja wie Modejournalistin berichtete, die Chanel-Show. Und natürlich rüschten sich alle gehörig auf, bzw. warfen sich in Chanel. So [...]
  • Isa sagt:

    "die sollen die pret a porter-mode abschaffen. nur taschen, kosmetik und haute couture."
    Daumen hoch!Milanoffice kriegt 100 Punkte von mir, für den Vorschlag.
    Und einen herzlichen Dank für den witzigen Text...Samson uns seine entfernten Verwandten. Das gefällt mir 🙂
  • Sibel sagt:

    In so einem Kunstpelz-Ding ist einem nicht nur mollig warm, man schwitzt auch sehr unangenehm. Wir haben mal für eine Party einen Kuntspelz-Bodysuit genäht. Sowohl der Anzug als auch der Typ der ihn tragen musste stank hinterher wie ein Pumakäfig.
  • Schulmädchen sagt:

    ich bin jedenfalls froh dass es Fake fur ist. (ich bin bei Greenpeace und total gegen echten Pelz)

    Ich mag chanel wirklich und auch die neue Kollection gefällt mir sehr gut:D

    aber ich würde es nicht so mit dem Fell übertreiben.