Lesetipp: LesMads

Von Lesetipp zu Lesetipp zu Lesetipp zu Lesetipp verfolge ich nun schon seit dem 3.Februar das ganze Geschehen um "Tavi, Modeblogs und Bestechlichkeit". Damit Ihr wisst, um was es geht, an dieser Stelle ein kurzer Überblick:
Tavi wird Front Row gesetzt. Einige Redakteure und Journalisten sind sauer. Daraufhin kommt es zu einem von Susie Measure verfassten Artikel bei The Independent. Darin wird u.a. Selfridges Kreativ-Managerin Sarah McCullough zitiert, die die angebliche Käuflichkeit von Bloggern wie Tavi ankreidet. Aufgefasst hat das Thema hierzulande Modebeitrag und bezog sich damit auf eine Aussage Suzy Menkes, die hofft, dass "Tavi damit umgehen kann, wenn sie von den Modeleuten, die sie nach oben geschrieben haben, herzlos fallen gelassen wird [..]". Es kommt zu einem interessanten Meinungsaustausch in der Kommentarfunktion. Blica fragt diesbezüglich einen Tag später ihre Leser: "Wo endet die sogenannte Unabhängigkeit von uns Modeblogs?" Auch Imran Amed von BoF widmet sich dieser Angelegenheit und schreibt auf den TheIndependet-Kommentar bezogen: "Indeed, all of the bloggers I spoke to said that their conversations with Ms. Mesure were pleasant and interesting. Even though she may have had an preconceived agenda in mind, she was asking all the right questions. It’s just too bad she wasn’t able to share the answers."
Ein reines Wirrwarr, das nun von LesMads ausführlich dargestellt wird. Außerdem wird es ergänzt durch die Erfahrungen der Beiden im Blog-Business und klärt einige Mutmaßungen gegenüber Modebloggern.
Wer noch ein bißchen Zeit übrig hat, der kann sich einen älteren Beitrag auf Spiegel Online durchlesen, den ich in den Kommentaren entdeckte und indem es heißt:
"Das Spiel heißt Fashion-Show, und man kann sich entscheiden, darin eine Rolle zu spielen. Eine kleine oder eine größere. Oder eben gar keine."
Photo: Screenshot LesMads.de
Photo Credit:

Kommentare

  • auchmilan sagt:

    Tavi geht ja noch, aber was wenn man hinter Diane Pernet sitzen müsste?
  • auchmilan sagt:

    P.S.: die frage am ende habe ich nicht ganz verstanden....
  • Jerome sagt:

    danke für den hinweis... ich korrigiere es gerade mal
  • Jerome sagt:

    ...die letzte frage war vermutl. etwas zu verwirrend. habe sie mal entfernt.
    bzgl pernet: wohl wahr!
  • parisoffice sagt:

    @auchmilan: Was soll ich da sagen. Ich saß mal hinter André Leon Talley. Da haste einen Berg vor Dir.
  • StephanieKatharina sagt:

    Ich würde da überhaupt gerne mal sitzen. Falls erforderlich, auch hinter Andre Leon Talley.
  • parisoffice sagt:

    @StephanieKatharina: ich hatte den Platz auch nicht (sondern Standing), sondern mich dreist da hingesetzt, um Bilder zu machen. In letzter Minute kam André und ich hatte die A-Karte gezogen. Versuchte dann, an seiner Schulter vorbei zu fotografieren, doch er neigte sich ständig zur Seite, um zu quatschen. Vorsicht also vor der zweiten Reihe.
  • sagt:

    hahahahahaha!!!!!!!

    sorry parisoffice, aber das ist echt zum kringeln.


    hoffentlich passiert dir sowas nicht wieder....
  • auchmilan sagt:

    ooops, re-sorry

    das war ich...


  • mahret sagt:

    Danke jerome. schöne zusammenfassung!
  • Teresa sagt:

    Gute Zusammenstellung. Danke dafür!