Margiela. Ich buchstabiere: M wie Mama...

Ich schicke mal voraus: Ich liebe meine Eltern über alles. Aber was ich gerade wieder am Telefon durchgestanden habe, wird mich zwei Jahre früher sterben lassen, weil es an die Nerven geht: Mama meine Weihnachtswünsche durchgeben. Mama kennt sich nun mal bei den Marken nicht so gut aus, Emailen kann sie nicht, und das heißt damit automatisch: Ich bin eine Buchstabiermaschine.
Gesprächseinstieg, nachdem ich die praktischen Wünsche angesagt habe (WMF kennt sie, da geht es schnell, aber ab da wird es heikel...).
Ich: "...Dann wünsche ich mir das Buch von Maison Martin Margiela."
Mama: "Wer?"
Ich: "MÄÄÄÄÄSO MAAAARRRTIN MAJIELA. Also, Maison wie französisch 'Haus', dann 'Martin',..."
Mama: "Wer?"
Ich: "Martin! MARTIN - wie der Martin!"
Mama: "Martin?"
Ich: "Ja, Martin wie Sankt Martin! Und dann 'Margiela'"
Mama: "Was soll denn das für ein Name sein?"
Ich: "Ist doch jetzt egal. Ich buchstabiere: M wie Martha, A wie Anton, R wie Richard, G wie Gustav, I wie Ida, E wie Emil, L wie Ludwig, A wie Anton. Haste das?"
Mama: "Ja. Bekomm ich das bei Bücher Zimmermann?"
Ich: "Ganz bestimmt, Mama. Ich wette, die haben sogar mehrere Exemplare vorrätig."
So in der Art ging es dann noch ein halbe Stunde weiter mit diversen Wünschen aus dem Hause Jo Malone, Louis Vuitton (Hülle für den BlackBerry... ein Desaster), Prada (u.a. dem neuen Bildband "Prada" von "Miuccia Prada" - Mama: "Kann ich da nicht einfach nach Prada fragen?" Ich: "Ja, mach." Wahrscheinlich verkauft ihr Bücher Zimmermann dann 'Der Teufel trägt Prada' als Taschenbuch), usw.
Meiner Mutter geht es jetzt wahrscheinlich nicht besser als mir und im nächsten Jahr gibt es einfach wieder Bargeld.
Foto: Maison Martin Margiela
Photo Credit: false

Kommentare

  • Corinna sagt:

    Du kannst dir von deiner Mutter eine BB-LV-Handy-Hülle wünschen? Und sie weiß wo man sowas kauft? Ich bin sprachlos.

    Liebe Mama von Milanoffice, vielleicht können Sie meine Mama mal anrufen und ihr erklären wie das geht. Ich verzeihe Ihnen auch die Margiela-Nachfrage. Die Erwartungshaltung Ihrer Tochter ist wie immer zu groß!! Im Gegenzug helfe ich Ihnen gerne mit Amazon bei den Bildbänden!! Damits keine Tränen unterm Tannebaum gibt.


  • milanoffice sagt:

    LV kennt sie - aber ich musste erst mal erklären, was ein BlackBerry ist... nicht zu reden davon, dass der in eine Hülle kommt.
    wenn deine und meine mutter sich jemals treffen, sprechen sie bestimmt nur darüber, warum sie uns beide nicht zur adoption frei gegeben haben, als sich die katastrophe so allmählich abzeichnete...
  • Chrissie sagt:

    Ohje, das Gespräch hätte auch fast eins zu eins zwischen mir und meiner Mutter stattgefunden haben können.
  • Corinna sagt:

    Die würden vermutlich immer noch Schlachtpläne aushecken, wie sie uns dauerhaft loswerden oder zumindest ans andere Ende der Welt befördern. Da, wos keine Geschäfte gibt. Und kein Internet. Im Gegensatz zu dir wünsche ich mir aber nur noch praktische Dinge. Alles andere hab ich aufgegeben. Und selbst Riedel Gläser erzeugen nur müdes Kopfschütteln.
  • auchmilan sagt:

    ich bin sprachlos! vor allem wegen der großzügkeit deiner mutter.... meine traut sich übrigens schon gar nicht mehr es auch nur zu versuchen mir weihnachten was zu schenken.
  • milanoffice sagt:

    großzügig? warten wir erst mal ab, was am ende da liegt...
  • auchmilan sagt:

    ach komm, so schlimm wird's doch nicht sein... und wenn, dann macht sie das doch sicher mit der freude über ihr neues bulgari-collier wett, oder? 😉
  • H-C sagt:

    Meine Mutter konnte sich nicht mal "Der neue Ausstellungskatalog von Erwin Wurm" merken. Ich hab ihr gesagt, sie soll in den Buchladen gehen und nach dem Buch mit der Gurke vorne drauf fragen. Das hat sie auch verwundert, hat aber wohl geklappt. Man muss für sie praktisch denken.
  • Marleen sagt:

    Ich bestell meine Geschenke online, lass die zu meiner Mutter schicken, sie packt diese dann ein und überweist mir das Geld, alle sind glücklich.
  • alia sagt:

    ich verschicke immer links per email - da hat sie GANZ GENAU, was ich haben möchte 🙂
  • Linda sagt:

    Mal kurz am Rande:
    Seit wann gibt es LV Cases extra für Blackberry? Oder nimmste das fürs Iphone?
  • milanoffice sagt:

    linda, genau - ich wollte es mit der iPhone hülle versuchen. hoffe, das klappt. sonst wird ebnn umgetauscht.
    marleen - das ist ja auch mal eine gute idee.
    und alia, auch praktisch, aber wie gesagt - mama weiß doch noch nicht mal, wo der computer angeht (sie ist aber auch schon über 70, wenn das als entschuldigung gilt).
  • modejournalistin sagt:

    Meine Mutter musste meinem Opa mal erklären, warum die Wimperntusche, die sich seine Enkelin wünscht, 30 Euro kostet. Das war mir so unangenehm, dass ich mir seitdem Modezeichnungen von ihm wünsche. Das ist eh viel besser, denn Opi kann sensationell zeichnen. Und! Er zeichnet, was dann auf die Laufstege kommt: Letztes Jahr zeichnete er eine Frau in einem asymmetrischen Kleid mit dicken Schultern und großen Knöpfen.
  • milanoffice sagt:

    also, liebe mama, dieses jahr wünsche ich mir von dir... ein selbstgemaltes bild!!
  • Julia sagt:

    mmmhhh ich bin sehr verwundert, was ihr trotz eures Alters (also ü18) noch so von euren Eltern bekommt. Ich glaub ich hab zu schnell klein beigegeben als ich mich mit meinen auf den Null-Geschenke-Deal eingelassen hab. Andererseits hatt ich die wohl entspannteste Vorweihnachtszeit meines Lebens und freue mich tierisch aufs Festmahl.