Primark lebt gefährlich

Jetzt muss ich ein bisschen ausholen: Primark ist ja vielleicht dem einen oder anderen ein Begriff. Der Fashion-Massenladen, Herkunftsland Irland, hat ja in diesem Jahr in Bremen eröffnet und startet nächste Woche (26. November) im Frankfurter NordWestZentrum seinen zweiten Laden. Und was lese ich da nun gerade im Pressetext für die neue Kollektion?
"Primark’s aktuelle Winterkollektion für Damen überzeugt mit raffinierten Details und extravaganten Styles. Blazer und Longsleeves im schwarz-weißen Blockstreifen Design machen den Winter klassisch-elegant und erinnern an den Chanel-Stil der zwanziger Jahre. Unverzichtbares Accessoire ist die zeitlos schöne Handtasche im Chanel Reissue 2.55 Look."
Ha! Jetzt bin ich mal gespannt, ob die Chanel-Anwälte binnen der nächsten 24 Stunden auf den Plan treten, um eine Klage raus zu schicken (s. Modepilot-Post vom 4. November).
Für diejenigen, die nicht so am Denunziantentum interessiert sind, gibt es noch ein paar neue Primark-Looks:
Fotos: Primark
Photo Credit: false

Kommentare

  • Monika sagt:

    Das waere doch mal was. Trotzdem: ich bin am 28.11 da und kaufe mal ganz schick "Chanel-like" ein 😉
  • Patricia sagt:

    Vielleicht haben sie die Gerichtskosten bereits in ihrem Werbebudget einkalkuliert.
  • Fräulein Schlau-Schlau sagt:

    Aah, kaum lese ich mal 3 Wochen meinen Reader nicht (war im Urlaub), lebe ich total hinter'm Mond. Bin am Mittwoch in Frankfurt gelandet. Hätte ich gewusst, dass Primark schon eröffnet hat, hätte ich noch einen Abstecher in die Stadt gemacht...
  • Michael sagt:

    Primark lebt gefährlich...das kann wieder mal nur von einem dummen Deutschen kommen,von wem auch sonst!!!