Stützstrümpfe von Wolfgang Joop

Was ist Design? Marken, die keine namhaften Designer engagieren, sprechen gern davon, dass jedes Produkt, ob Kaffeebecher oder Strumpf, "designt" wird. Stimmt. Nur, wozu bezahle ich einen Wolfgang Joop, wenn Strümpfe dabei herauskommen, die nach namenloser Design-Mannschaft aussehen? Des Namens wegen: Die Kompressionsstrumpf-Marke medi schmückt sich jetzt mit einer "mJ-1"-Kollektion (medi+Joop-Faktor 1: Designfreiheit?), ab November im Handel
Mehr:
Nach bunt Gemustertem musste ich in der Pressemappe vergeblich suchen. Tja, die Dinger sollen halt nützlich/verkäuflich sein - nicht wie Wunderkind-Kollektionen. Die Stützstrümpfe aus der "mJ-1"Kollektion sorgen für eine bessere Blutzirkulation, steigern die Sauerstoffversorgung im ganzen Körper, z.B. bei Reisen. Und sie seien für "höchsten modischen Anspruch", heißt es in der Pressemappe. Zugegeben: Die Socken und Halterlosen sehen nicht nach Funktionsstrümpfen aus, aber einen Wolfgang Joop hätte es fürs Design nicht gebraucht.
Fotos: mj-1, medi
Photo Credit: false

Kommentare

  • Sue sagt:

    Na wenigstens sehen sie besser aus als diese furchtbaren weißen Dinger, die man im Krankenhaus oder im Flugzeug bekommt.. uaaaah...
  • Der Strumpf sagt:

    Kommt das jetzt in "Mode"?

    Irgendwas müssen sich die Designer ja neu ausdenken. Auf jeden Fall interessant. Und bestimmt gut für einen alternden Markt.


  • bambiblog sagt:

    Hier äußert sich auch der Meister der Strümpfen zu seiner neusten Kreation. Das Interview gibt es hier bambiblog.de
  • K&K sagt:

    Hi, ich find es super, vor allem für Schwangere, ich glaub K&K Design http://www.kuk-design.at macht auch so was.
  • Models tragen jetzt St sagt:

    [...] entdeckt. Wolfgang Joop designt auch ein paar sehr hübsche Teile, die man auch hier bei Modepilot bewundern kann. Sie sehen zudem nicht nur stylish aus, sondern sind eine Stütze und machen die [...]
  • Unverkäufliche Musterteile? > -Mode-, Fashion-Week > Modepilot sagt:

    [...] Kasse, wenn Joop seinen Namen als Designer für einen großen Stützstrümpfe-Hersteller hergibt, aber das hatten wir ja schon. Für die Herbst/Winter 2010 sieht es besser [...]
  • camicatzi sagt:

    Leider bin ich seit fast 10 Jahren nun schon Trägerin von Kompressions-Strümpfen. Wenn ich sie anfangs nur trug, wenn sich Probleme an den "unteren Extremitäten" auftaten, so ist es heute so, dass ich sie (lt. Ärzte) am besten ständig tragen muss.
    Während der letzten Jahre habe ich mich durch fast alle Firmen gekämpft, die diese Socken anbieten; sei es Medi, Bauerfeind, Jobst oderoderoder. Da ich vom Alter her nicht unbedingt zum typischen Klientel der Kompressions-Strumpf-Träger zähle und es kaum etwas Schlimmeres gibt, als diese beige-farbenen Socken, kam für mich persönlich immer nur die Farbe schwarz in Frage. So sieht man wenigstens nicht auf Anhieb, dass es sich um medizinische Socken handelt!
    Aus welchem Grund auch ímmer sich der Herr Joop mit dem Thema "ich entwerfe jetzt mal Kompressions-Strümpfe" beschäftigt hat, meiner Meinung nach sind die medi/Joop-Socken eine absolute Bereicherung. Es gibt sie zwar nur in der Farbe schwarz (in meinem Fall nicht gerade eine grundsätzliche Veränderung), aber da diese Socken die ersten "mit Muster" sind, ist es einfach eine willkommene Abwechslung im tristen Sockentragen.
    Und ehrlich gesagt: wer selbst nicht gezwungen ist, Socken dieser Art tragen zu MÜSSEN, weiß auch nicht wovon ich rede. Nichts für ungut.
    ICH hoffe, dass Joop lediglich der Vorreiter für den ein und anderen Designer ist und dass es (hoffentlich) bald eine breitere Auswahl zu sehen gibt!
  • Sabi sagt:

    ich hoffe inständig, die Strümpfe gibt es auch als Halterlose und vor allem, dass sie auch von der Kasse anerkannt werden!

    Es wurde Zeit, dass in diesem Segment mal entstaubt wurde, denn auch junge Frauen müssen zum Teil Stützstrümpfe tragen.


  • Modepilot-Fundstück der Woche > Beauty > Modepilot sagt:

    [...] Würde mit diesem Döschen beginnen wollen, dass mir eine Kollegin gestern gab. Ich weiß, auf mJ-1 sollte ich nicht schon wieder rumhacken, aber jetzt bewirbt der Stützstrümpfe-Hersteller Medi [...]
  • Wolfgang Joop for Kaufhof > Designer, Lese-Tipp, Und sonst > Modepilot sagt:

    [...] bei Modedesigner Wolfgang Joop ist man das jetzt gewohnt: erst agiert er werbewirksam für einen Stützstrumpf-Hersteller, dann engagiert er sich für Feinripp. Was spricht also dagegen, Faschingsabteilungen und [...]
  • Meridian Spa « Modepilot sagt:

    [...] das ist der große Kompressionsstrumpf-Hersteller aus Deutschland, der vor zwei Jahren mit Wolfgang Joop ein Lifestyle-Image suchte. Jetzt hat Medi eines, ein besseres: Item M6. Der Akupunkturpunkt M6 [...]