Die neue Bindung: Krawatten 2010

Paris. Mag ich sehr, die Langbinder von Hermès für Frühjahr/Sommer 2010. Designerin Veronique Nichanian macht es den jungen Männern leicht und verwöhnt gleichzeitig den anspruchsvollen Blick gelangweilter Damen. Mit geschmackvollen Farbkombinationen und edlen Seidenkrawatten, die mit einfachem Knoten alles andere als spießig sind.
Macht Eindruck: Taubengrau plus Oliv plus Braun plus, plus... und alles stimmig!
Lässig!
Verantwortlich fßr die Herrenmode bei Hermès: VÊronique Nichanian.
Fotos: catwalkpictures
Photo Credit: false

Kommentare

  • dumdidum sagt:

    Kann man solche Krawatten wirklich tragen? Auch zu festlichen Anlässen?!
  • dafo sagt:

    das ist so ein ganz seltener Moment wo ich die Männer - modisch betrachtet - beneide! Allein schon die Farbenkombi.
  • Patricia sagt:

    Das kommt der ursprßnglichen Halsbinde aus dem 19. Jahrhundert schon recht nahe. Gefällt mir sehr.
  • Friederike sagt:

    Diese Art der "Krawatte" finde ich auch sehr gelungen. Sie schmeichelt tatsächlich meinem gelangweilten Blick ;). KÜnnte mir diese Art von Halsbinde auch gut an mir selbst vorstellen, z. B. klassisch zur Bluse/ Hemd oder auf einem Rollkragen...
  • Tina sagt:

    Mag ich auch sehr.
  • Runghi sagt:

    Krawatten? ich dachte sie sind die neuen Hermes carre. angeblich moechte Hermes die klassische carre neu definieren. sehr cool!
  • modejournalistin sagt:

    @Runghi Mit viel Bügelsteif 😉
  • Dich binde ich mir ans Brustbein! > -Mode-, Herrenmode > Modepilot sagt:

    [...] dem Mann, bzw. sollte es ihm sein, wie ich finde. Diese Krawatten-Alternative aus Vintage-Seide stellte ich bereits kurz nach den Herrenschauen fĂźr FrĂźhjahr/Sommer 2010 als Herren-Accessoire mit.... Jetzt gibt es die Infos [...]