Liebeskummer lohnt sich doch.

Ach, ich w√§r' gern die in der Wanne... Melody Gardot singt so h√ľbsch und schick vom gebrochenen Herzen, dass sie seit heute einen Platz in meinem belegt. Und ich mir √ľberlege, mir eine ungl√ľckliche Aff√§re zuzulegen - dann w√§re es mit diesem Lied nur noch halb so schlimm...
Baby I'm a fool... Apropos, sind ja bald wieder Herrenschauen in Mailand. Oder falls das hier irgendein 17-J√§hriger liest, der sich einer √§lteren Frau gewachsen f√ľhlt und auch eine Fernbeziehung nach Mailand nicht scheut... bitte mailen. Ich kann auch gut bei Hausaufgaben helfen, und Playstation lerne ich ganz schnell.
Foto: screenshot Melodygardot.com
Photo Credit: false

Kommentare

  • La Liste Des Desiderata sagt:

    Milanoffice, vielen Dank. Sie ist sensationell. Wie sehr habe ich mich nach einem neuen Lied gesehnt, dass man während dem Schreiben ganz wunderbar hören kann. Es ist so großartig. Lade es gerade bei iTunes herunter. Nein, ich lade gerade das GANZE Album herunter. Alle Lieder sind gigantisch. Auch französische Texte... oh gott, ich sterbe! Herrlich. Danke, danke, danke!!!
  • milanoffice sagt:

    hihi, ich wusste, dass dir das gefallen w√ľrd,. ich kauf gleich morgen die platte (bin ein bisschen old school und will immer die musik in der hand haben).
  • La Liste Des Desiderata sagt:

    Ohhhhhhh milanoffice, ich schwelge geradezu dahin. Also mein Herz hast Du, falls es Dir mal in Mailand zu einsam ist!
  • milanoffice sagt:

    gut zu wissen.
  • modejournalistin sagt:

    milanoffice, Du sollst das hier nicht als Kontaktbörse missbrauchen. Wahnsinn, die Nummer mit den Platten wieder. Habe mir auch das Album geladen. Zu schön. Danke!
  • milanoffice sagt:

    bin ganz in trance, so schön ist das.
  • My Muse Melody « bloq sagt:

    [...] kann ich deren Platte gar nicht mehr anfassen, da ich sie non-stop rauf und runter hörte. Dank Milanoffice von Modepilot, welche die Sängerin Melody Gardot als Erstes entdeckte, bin ich nun endlich wieder im Besitz [...]
  • My Muse Melody « La Liste des Desiderata sagt:

    [...] Platte gar nicht mehr anfassen, da ich sie non-stop rauf und runter hörte. Dank Milanoffice von Modepilot, welche die Sängerin Melody Gardot als Erstes entdeckte, bin ich nun endlich wieder im Besitz [...]