Leder-Traum

Gibt es diese Abwrackprämie eigentlich auch auf alte Lederjacken? Und wenn ich meine verschrotten gehe, bekomme ich von Frau Merkel dann 1.700 Euro für eine neue? Das wäre gut, denn ich hätte eine im Auge, und zwar das Modell von Rick Owens aus weichem gewaschenem Leder, extra-langen Ärmeln und großem Kragen.
Hier in heller bei Antonioli für 1.355 Euro.
Für 1.625 Euro die schlammfarbene Variante bi Luisa Via Roma.
Oder bei net-a-porter für 1.740, Farbe: dunkler Schlamm.
Ich find die gerade so genial, dass ich möglicherweise auch ohne staatliche Subventionierung einen Kauf in Betracht ziehe.
Fotos: Antonioli, Luisa Via Roma, Net-a-Porter.com
Photo Credit: false

Kommentare

  • Corinna sagt:

    Der Rückfall!
  • c sagt:

    sehr geil..aber derp reis ist verdammt schmerzhaft.
  • dumdidum sagt:

    Es gibt ne Firma die davon RipOffs herstellen... das ist aber immer so ne Sache...
  • milanoffice sagt:

    Auf die würde ich echt noch sparen, denn bei Rick Owens ist das Leder so schön weich...
  • Tina sagt:

    Welche Firma denn, dumdidum?
  • mahret sagt:

    ach ja ein traum. ich habe eine jacke von bench (ürks, ja im ernst!), die GENAU den schnitt hat. Nur leider ist sie nicht aus leder. Erstaunte Blicke bei der Antwort die sei von Bench bekomme ich trotzdem immer. Gerne gerne, würde ich meine gegen eine RO tauschen 🙁 doch den autokaufplan aufschieben???
  • modejournalistin sagt:

    Die Lederjacke halte ich für eine bessere Investition! Super: Für jeden Hauttyp die passende Farbe!
  • Modepilot - Fashion, Mode, Style, Beauty, Models, Kleidung sagt:

    [...] gestern so ein Mist-Tag war (Rick Owens-Lederjacke anprobiert, viel zu klein; Dries van Noten-Kleid ausverkauft), will ich heute kurzen Prozess machen. Auf meinem [...]