The Disco Boy

Paris. Ich gebe zu, mir fehlen die richtigen Worte zur neuen Balmain-Kollektion. Warum tritt mein geliebter Designer Christophe Decarnin auf der Stelle? Dass er an seinen Pagoden-Schultern aus der Sommerkollektion (die jetzt auch bei Ferré in Mailand zu sehen waren) festhÀlt, ist nachvollziehbar. Nein, das erwarten wir sogar! ...
... Glitzerstoffe mĂŒssen bei Balmain auch sein, doch warum klammert sich der junge Franzose an die unsĂ€gliche Kombination aus Mini plus Schleppe, warum versucht er die bitchy 80ies mit Mini-Bustierkleidern und Armstulpen auf die Spitze des schlechten Geschmacks zu treiben?
Habe ich irgendetwas verpasst? Rollt eine Disco-Welle auf uns zu? Laut Trendforschern bevorzugen selbst die Reichen Private Dinner und Champagner-Cocktails in den eigenen vier WÀnden.
Warum?!? Haremshosen mit Schlitz  sehen im Stehen unvorteilhaft und im Sitzen billig aus.
Fotos: catwalkpictures.com
Photo Credit: false

Kommentare

  • Runghi sagt:

    Eigentlich finde ich Balmain sehr cool, aber irgendwie nichts neues. aber Decarnin hat doch viele neue Details eingefuegt. die Schulterpolster sind nach oben gegangen und sptze geworden. Pumps sind auch zuerst mal in Decarnin for Balmain gezeigt.
  • modejournalistin sagt:

    Lieber Runghi, war ja klar, dass Du die Balmain-Show nicht unkommentiert lĂ€sst 😉

    Die Pagodenschultern (nach oben spitz) sind ja nicht mehr neu, aber immer noch gut - das weißt Du ja am besten!!! 😉

    Pumps - welche Pumps?

    Bussis!