Im Harem

Erinnert mich auch an Beduinen, Barock-Beduinen, was Designer Takahiro Miyashita sich da fĂŒr sein Label Number (N)ine ausgedacht hat.
Passt damit in den Tenor der MĂ€nnerschauen mit all ihren Romantizismen, nostalgisch-historischen Anleihen, die einen DER Saison-Trends darstellen, auch sichtbar an der "authentischen" Materialauswahl mit viel Strick, Leder, unbehandelter Baumwolle und Tweed sowie den gemĂŒtlich-lĂ€ssigen Schnitten.
Und zum Schlusslauf durften die Jungs dann sogar ihr Gesicht zeigen.
Fotos: Catwalkpictures.com
Photo Credit: false

Kommentare

  • auchmilan sagt:

    Number (N)ine schliesst! Habe gerade gelesen dass dies die letzte Kollektion war (www.hintmag.com/blog/2009/02/rip-number-nine.html). Ein Opfer der Krise?
  • milanoffice sagt:

    ....haben wir auch gehört. er macht aber angeblich "aus persönlichen grĂŒnden" schluss
  • parisoffice sagt:

    Ich habe die Pressemeldung hier. Offizielle Version: "Wenn man alle Änderungen beendet hat, hat man beendet."

    Takahiro will wohl aber mit einer anderen Sache wieder kommen. Mal abwarten. Die obige Kollektion wird noch ausgeliefert.