Willkommen auf unserer neuen Seite! – Relaunch mit neuem Logo

Neues Logo, neue Seite, neue Ladegeschwindigkeit. Unser Programmierer Karsten Gohm, Experte für nicht mehr spürbare Ladevorgänge, würde die drei Punkte in umgekehrter Reihenfolge nennen. Recht hat er! Schließlich geht es bei jedem Relaunch um die maximale Benutzerfreundlichkeit für unsere Leser. Seinen technischen Aufbau hat Karsten ganz unten für Interessierte zusammengefasst.
2015 hatten wir Funktionen und Layout zuletzt überarbeitet. Vier Jahre, das ist eine halbe Ewigkeit für eine Onlineseite. Insgesamt sind es jetzt vier Relaunches, die Modepilot seit der Gründung in 2007 erlebt hat. Wenn ich noch jene aus meinen anderen Tätigkeiten hinzuzähle, habe ich bereits fast zehn solcher Geburten hinter mir. Das verringert meine Aufregung bei jedem neuen Mal keineswegs. Auch die Nächte schlage ich mir dafür nach wie vor um die Ohren. Es ist 3.33 Uhr, während ich diesen Text hier schreibe.
Was bietet die neue Seite? Neben der lichtschnellen Ladezeit, ist das Navigieren jetzt übersichtlicher und intuitiver geworden, vor allem auch in der mobilen Ansicht. Schließlich stammen über die Hälfte Eurer Zugriffe von einem Smartphone. Wir haben uns bei der mobilen Ansicht für ein vertrautes Layout à la Instagram entschieden. Wie gefällt es Euch?
Außerdem sind zwei neue Ressorts dazugekommen: „Travel” und „Green”. Beide Themen befüllen wir seit Jahren, aber sie sollen künftig noch mehr in den Fokus rücken. Unter „Green” werden künftig noch viel mehr Artikel über nachhaltig arbeitende Designer und fair produzierte Mode erscheinen.

Endlich ein Newsticker

Isa musste lachen, als sie sah, dass ich endlich meinen Newsticker bekomme. Jahrelang erlebte sie, wie ich ihn auf Modepilot, InStyle, Harpersbazaar & Co. platzieren wollte. Nun habe ich ihn! Und das Beste daran: Die News produziert Ihr! Denn auf dem Newsticker werden die neuesten Kommentare angezeigt.
MODEPILOT LOGO_1
Optisch fällt hoffentlich auch das neue Logo auf. Ich habe mich da ganz vertrauensvoll in Mirko Borsches Hände begeben. Der Münchner Grafiker und Typograf klopfte ein paar typische Modepilot-Eigenheiten ab, bevor er ans Werk ging: Die Marke steht für unabhängigen, verlässlichen Modejournalismus ohne Schnickschnack. Das spricht für eine klare, solide Schrift. Mirko: „Möchtest Du wieder Klein- und Großbuchstaben haben oder lieber alles in Versalien?” Bevor ich antworten konnte, fügte er hinzu: „Also in Versalien wäre es halt ein Logo, sonst nur ein Schriftzug.” Die Entscheidung war gefallen. Ich liebe es, mit Profis zu arbeiten!

Klare Kante zeigen

Ein gutes, schlichtes Logo ist die Meisterdisziplin, bemerkte mein Bruder anerkennend, als ich ihm das neue Logo zeigte. Es sind kaum erkennbare, aber spürbare Details, die den Unterschied machen. Da wären z.B. die eingefügten „Ink Points” in den Ecken der Buchstaben M, D, E, P, L und T. Diese Vertiefungen werden beim Zeitungsdruck verwendet, damit die Druckerfarbe nicht in den Ecken verläuft. Die Kanten bleiben damit kantig.

Mit Ecken und Kanten

Wir haben die Renovierungsarbeiten noch nicht ganz abgeschlossen. Daher bitten wir um Verständnis, wenn etwas noch nicht ganz so ist, wie es sein sollte. Hinweise, Anregungen und natürlich auch gern Lob entweder in die Kommentarfunktion (dann erscheint Ihr im neuen Newsticker) oder an hello@modepilot.com. Wir freuen uns über Eure Nachricht!

Technische Fakten

Karsten Gohm: „Ein paar Worte würden wir gerne noch über unseren neuen technischen Unterbau verlieren. Als Redaktionssystem ist weiterhin WordPress im Einsatz, allerdings gehen wir jetzt den sogenannten „Headless”-Ansatz.
Das bedeutet dass WordPress nur noch für die Verwaltung der Inhalte zuständig ist. Alles, was der User sehen kann, setzen wir mit dem schlanken React Framework next.js für die Struktur und styled components für die Optik um. Als Verbindungsstück zwischen beiden Schichten dient uns das großartige WPGraphQL, das WordPress mit der modernen GraphQL API ausstattet. Am Server mussten wir nichts ändern, hier verrichten weiterhin Varnish, HAProxy und nginx auf Debian Linux zuverlässig ihren Dienst.
Wir hoffen die neue Seite macht Euch Nutzern genau so viel Spaß wie wir bei der Entwicklung hatten. Und dank der flexiblen und modernen Basis steht uns nun nichts mehr im Weg, um Kathrins verrücktesten Ideen umzusetzen!”
Photos by: Mirko Borsche für Modepilot

Kommentare

  • Simone Widhalm sagt:

    Alles superpilotig. Punktlandung. First class. Ich wünsch Euch viele Gönnerinnen und Mäzene, damit die Nacht vor 3.33 zum Schlafen da ist!
    • Kathrin Bierling sagt:

      Haha, Danke, Simone! Es macht ja Spaß, auch nachts noch voller Energie zu sein 🙂
    • felix sagt:

      très super chic. und schbidze was die transparenz und info über team und technik angeht. tiptiptoptop 5daumenhoch:)
      • Kathrin Bierling sagt:

        Danke, vielen Dank für Dein schönes Feedback! Freue mich sehr, Kathrin