Trockene Hände, trockene Nagelhaut? Ein Expertengespräch.

Jetzt beginnt die Jahreszeit der eingerissenen Nagelhaut. Knibbelt ihr auch schon? Blutet es etwa? Was hilft wirklich bei trockener Haut?

Ich bin ja der Überzeugung, dass Handcremes abhängig machen; dass weniger mehr hilft; dass Männer generell weniger cremen (Bedürfnis danach haben), weil sie ihrer Haut das natürliche Rückfetten nie abgewöhnt haben.

Dermatologin Dr. Christina Auer kann mir das (leider) nicht bestätigen…

Modepilot: Stimmt es, dass man von Handcremes abhängig werden kann?

Dr. Auer: Handcremes machen nicht abhängig, aber man sollte darauf achten, geeignete Produkte zu verwenden. Die Haut an den Händen, bzw. auf dem Handrücken ist sehr dünn und vielfältigen Reizen ausgesetzt: häufiges Waschen mit Seifen, Kälte, trockene Heizungsluft oder durch berufsbedingte Beanspruchungen wie zum Beispiel Desinfizieren. Gute Pflege ist vor allem im Winter wichtig und gerne häufig Nachcremen, ein zu viel gibt es hier nicht. Auch die Nacht sollte man zur Pflege nutzen.

Modepilot: Wie beugst du persönlich trockener Haut vor?

Dr. Auer: Möchte ich die Haut tagsüber schützen, benutze ich etwa Cetaphil Pro Itch Control Protect, eine Handcreme, die schnell einzieht und keinen fettigen Film hinterlässt. So bin ich während der Arbeit nicht eingeschränkt. Möchte ich im Laufe des Tages die trockene oder vielleicht schon gereizte Haut regenerieren und pflegen, eignen sich glycerinhaltige Cremes, wie etwa Cetaphil Pro Itch Control Repair Sensitive. Beide Cremes enthalten keine Duftstoffe. Eine weitere Handcreme, die speziell auch die Nägel  mitpflegt, gibt es von Bioderma aus der „Atoderm”-Serie. Ihre Wirkung lässt sich durch extra Baumwollhandschuhe über Nacht nochmal intensivieren.

Modepilot: Sollte man die Nagelhaut bei der Maniküre lieber nur zurückschieben oder darf man sie auch abschneiden?

Dr. Auer: Nagelhaut zurückschieben ist kein Problem, aber vorsichtig! Sonst gibt es durch die kleinen Traumata Lufteinschlüsse im Nagel und das verursacht die weißen Flecken (im Volksmund wird hier immer ein Vitaminmangel angeführt – stimmt aber nicht). Beim Reißen kann es zu unangenehmen Nagelbettentzündungen kommen, daher lieber schneiden.

Modepilot: Knibbeln? Was, wenn man einfach nicht anders kann. Haben sie Tipps für uns?

Dr. Auer: Mit was anderem ablenken, zum Beispiel die Hände eincremen oder sich einen Knetball schnappen, denn das mit dem Knibbeln ist ein Tick. Oder die abstehende Haut sofort wegschneiden, meist ist das Wegreißen eines Hautfetzchens der Start. Eine intensive Pflege der Nägel und Nagelhaut mit dem Preval Onyx Pen kann deren Auftreten schon im Vorfeld minimieren.

Modepilot: Und, wenn es schon zu spät ist; die Nagelhaut schon eingerissen und sogar blutig ist?

Dr. Auer: Cicaplast Wundpflegebalsam Baume B5 von La Roche-Posay mit seinen anti-bakteriellen Eigenschaften beugt einer Nagelbettentzündung vor und fördert die Heilung.

Modepilot: Eines noch: Wieso kann man Haut überpflegen und Lippen nicht?

Dr. Auer: In der Regel gibt es ein Überpflegen der Haut nur im Sinne der perioralen Dermatitis („Stewardessen-Krankheit”), die Du ja selbst schon einmal beschrieben hast (>>>). Hier wird einfach zu viel getan. Pflege mit Masken, zu viel Reinigung mit Peeling, Milch und Toner, ungeeignete Pflegeprodukte und Make-up etc.

Bei den Lippen gilt das Gleiche wie bei den Händen: sie sind täglich vielen Reizen ausgesetzt. Möchte ich sie pflegen und schützen, vor Kälte etwa, eignet sich zum Beispiel ein Cold Cream Lippenbalsam von Avène. Möchte ich trockene und rissige Lippen in erster Linie pflegen, dann eignet sich zum Beispiel der Eucerin Acute Lip Balsam oder Ictyane Lippenbalsam von Ducray. Bei den Lippen sollte man erwähnen, dass sie eine der Sonnenterrassen des Kopfes darstellen, so dass es sich empfiehlt, regelmäßig einen LSF aufzutragen, insbesondere im Sommer oder in Höhenlagen. Von Avène gibt es einen sehr guten Lippen- Sonnenstick SPF 30.

Modepilot bedankt sich herzlich für die Tipps!
12 Kommentare zu
“Trockene Hände, trockene Nagelhaut? Ein Expertengespräch.”
  • Ich denke, dass wir durch das Über-Angebot von Pflegemitteln zum Teil auch unsere Haut Über-Pflegen.
    Manchmal ist weniger halt eben auch mehr. Daher vielleicht mal einen Gang zurück schalten.

  • Ich kenne es auch.. Danke, dass du das Interview und die Erfahrungen mit uns teilst!!
    Grade heute hat meine Arbeitskollegin mir wieder die Handcreme geklaut, weil sie so trockene Hände und keine Creme dabei hatte 😀

    Gruß,
    Mäggie

  • Trockene Hände sind weder schön anzusehen noch ist es angenehm trockene Hände zu haben. Genau das gleiche gilt für trockene Lippen im Sommer und vor allem im Winter. In der kalten Jahres Zeit sind die Räume geheizt, die Luft ist trocken und draußen ist es kalt, die zwei wichtigsten Faktoren für trockene Lippen. Mit der richtigen Lippenpflege kann man trockenen Lippen vorbeugen und auch behandeln.

  • Jedes Jahr sucht man wieder was neues, was gegen die trockenen Hände und Lippen hilft. Aber die Wunderwaffe habe ich bisher noch nicht so richtig gefunden…

  • Danke für deine Tipps.

    Ich nutze im Winter auch spezielle Handschuhe, damit ich in der Nacht eine Art Kur auftragen kann.
    So habe ich immer streichelzarte Hände – auch im Winter

  • Ich habe mir seit ein paar Monaten einen Stressball zugelegt.
    Ich arbeite im Büro und muss oft lange Verträge lesen; dabei habe ich immer das knibbeln angefangen.
    Seit dem ich den Ball habe, ist das um einiges weniger geworden.

    Zudem schneide ich kleine Hautfetzen direkt ab, damit ich gar nicht wieder damit anfangen kann 🙂

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: