Sommertrends 2019 von der New York Fashion Week

Tag Fünf der New York Fashion Week. Über 40 Kollektionen für den Sommer 2019 habe ich gesichtet und so viel steht schon einmal fest: die 1980er bleiben das große Modethema, von dem die Designer schöpfen wie DJs, wenn sie einen Remix komponieren. Bei den 1990ern bedienen sie sich auch und mixen alles mit floralen Volantkleidern in Midi-Länge. Die Midi-Länge hält sich übrigens bald so lange wie die Knielänge einst.

Erste Modetrends 2019 aus New York

Wer seine Blazer-Ärmel schoppt, ist ein Kind der 1980er und 90er und des Sommers 2019: Die typische Bewegung einer Stylistin, nämlich dem Model die Ärmel hoch zu schieben, eventuell sogar umzuschlagen, sah man lange nur noch auf Marktplatz-Modeschauen von ortsansässigen Damenausstattern. Doch das kommt jetzt wieder zurück, z.B. beim Ästheten Tom Ford. Es sieht zu weit geschnittenen Schultern aber auch am besten aus.
Wie trage ich das verspielte Sommerkleid von diesem Jahr im nächsten Jahr? Blumen, Volants und als wäre das noch nicht genug, werden jetzt bei immer mehr moderaten Designern auch gemusterte Blusen, bedruckte T-Shirts und glitzernde Pullis drunter gezogen. Ich mag's. Allein schon weil die Klimaanlage im Büro dann nicht mehr so nervt.
Das Revers erobert das Büro zurück. Anzüge und Kostüme hatten zuletzt eine schwere Zeit. Kaum noch einer hat sich mit ihnen zur Arbeit getraut. Sie gelten als zu wenig Casual, zu wenig Normcore, zu wenig Silikon Valley und damit nicht zukunftsorientiert. Damit soll nun Schluss sein. Wenn diese Entwürfe da keine Wende schaffen, dann weiß ich es auch nicht.

Special Interest Trends

Radlerhosen, endlich! Sie setzen sich durch. Entsprechend werden die Slim Jeans künftig kurz oberhalb des Knies abgeschnitten und nicht höher. Kendall Jenner macht das seit letztem Jahr so.
Stoffe: Neben den üblichen Verdächtigen wie Denim und Seide, fallen Ausbrennerqualitäten und Seersucker auf – der bügelfreundliche Stoff war in den 80ern und 90ern vor allem als Bettwäsche sehr beliebt.
Aktuelles Stlyingphänomen: Magnum kommt als blonde Reinkarnation mit Namen Justin Bieber zurück. Der Popstar wird von Stylistin Karla Welch eingekleidet, die im Interview mit Man Repeller verrät, dass es ihr sehr viel Spaß macht, ihren Kumpel zu beraten, weil er sich alles traut. Er sieht mit Schnäuzer und Hawaiiemd wirklich cooler aus als je zuvor. R13 liegt also mit seiner Sommermode 2019 voll im Trend:
Apropos Extreme der 1980er: Da gab es doch die Bustiers mit angenähten Ärmeln. Man trägt seine Arme unweigerlich den ganzen Abend am Körper als wäre man am Marterpfahl festgebunden. Ob sich das durchsetzen wird, vor allem da wir den Statement-Sleeves doch abgeschworen haben (Statement Sleeves und nichts passt drüber >>>)? Also wenn, dann setzt sich der Look von Jonathan Simkhai durch.
Photo Credit: Catwalkpictures

Ähnliche Beiträge

Kommentare

  • sabina sagt:

    ich freue mich immer über gute Berichte aus der Welt der Mode.

    Liebe Grüße aus Berlin


    Sabina
    • Lucy sagt:

      Hey Kathrin,

      ein toller Blogpost! Die Impressionen der Fashionweek sind inspirierend und beeindruckend zugleich.

      Bitte mehr davon! 🙂


      Viele Grüße,

      Lucy von HoseOnline


      • Sommertrends 2019 von der New York Fashion Week – VENIA sagt:

        […] Wer seine Blazer-Ärmel schoppt, ist ein Kind der 1980er und 90er und des Sommers 2019: Die typische Bewegung einer Stylistin … (Orginal – Story lesen…) […]