Unikat-Schmuck: Workshop mit Patrik Muff auf den Malediven

Wer jetzt nicht von warmem Sand, von Wellen und Sonnenmilch-Duft träumt, der war die letzten Monate nicht hier. Ich jedenfalls schnuppere schon an der orangefarbenen Lancaster-Flasche wie Lösungsmittelsüchtige an der Uhu-Tube.
Auch konnte ich natürlich nicht Nein sagen, als ich neulich zu einem Schmuck-Workshop mit Beach-Gefühl eingeladen wurde, wie er demnächst im Boutique-Luxusressort Amilla Fushi auf den Malediven stattfinden soll. Im Münchner Atelier von Goldschmied Patrik Muff (dessen Stil ich sehr schätze!) durfte ich schon einmal das ausprobieren, was die Hotelgäste dann barfuß im Bikini tun können: Mit dem Meister zusammen Strandgut verwenden, um damit ganz persönlichen Silberschmuck herzustellen.
Patrik Muff Modepilot Malediven Workshop
Goldschmiedemeister Patrik Muff erklärt die Sepia-Gusstechnik
Muff erklärt, dass jeder Goldschmiede-Lehrling die Sepia-Gusstechnik lernt. „Sepia”, weil man den weißen Tintenfisch-Knochen (korrekt: Rückenschulp des Sepia) dafür verwendet, den man so oft am Strand herumliegen sieht: circa 10 bis 30 Zentimeter ist er lang, aus Kalk, und leicht gewölbt. Man könnte diese Schalen mit Styroporteilen verwechseln. Sie eignen sich als Gussform, da man in das Innere leicht seine gewünschte Ring- oder Anhängerform drücken und schnitzen kann.
Das Sepia-Gussverfahren wird heute nur noch selten angewendet, da die Gussform nach nur einer Anwendung hin ist: verbrannt durch das flüssige Silber.
Der wunderbare Vorteil: Jedes Ergebnis ist ein Unikat!
Sepia Guss Technik Verfahren Modepilot Schmuck Lehre Goldschmied
Gussformen aus Sepia-Rückenschulp

Sepia-Gussverfahren

 
Ein bisschen Geduld braucht man also schon, um hinterher ein Reisesouvenir mit nach Hause zu nehmen, das man auch im wahren Leben wirklich tragen will. Aber das sollte mit der warmen Malediven-Brise um die Nase ja viel einfacher sein als hier im kalten München.
Die Reise ins Amilla Fushi samt Schmuck-Workshop mit Patrik Muff findet statt:

vom 19. Mai bis zum 31. Mai 2018

Das Angebot beinhaltet einen Flug mit Emirates, 13 Übernachtungen in einer von 67 super modernen Villen (je mindestens 200 qm groß, mit Privatpool) und einen dreistündigen Schmuck-Workshop mit Patrik Muff: nachmittags von 14.30 bis 17.30 Uhr.
Tree House Amilla Fushi Mopdepilot Kopie
Tree House des Amilla Fushi auf den Malediven
Photo Credit: Modepilot, art of travel

Kommentare