10 (Trend-)Regeln für die edle Tracht

Seit acht Jahren lebe ich in München und werde nicht müde, über das richtige Oktoberfest-Outfit zu lernen. Wo bindet sich eine Frau die Schleife, die weder verheiratet ist (Verheiratete tragen die Schleife rechts), noch auf der Suche (das wäre links) oder unentschlossen (Schleife vorn, Mitte) oder verwitwet ist (Schleife hinten, Mitte)? „Sie trägt die Schleife rechts“, verraten mir die Trachtenexperten beim Traditionshaus Lodenfrey in München (seit 175 Jahren). Sich als „vergeben“ auf dem Oktoberfest zu geben, sei eh ratsam. Gabriele Hammerschick berät mich. Sie ist unsere liebste Trachtenexpertin (Das kleidsame Kleid >>>) und Trachtenchefin hier im Trachtenmekka am Dom.

Hammerschick ist für das Design des jährlichen Lodenfrey-Dirndls verantwortlich. Es ist stets das Dirndl, das den Trend fürs ganze Oktoberfest vorgibt. Es ist allgegenwärtig auf großen Plakaten und in Tageszeitungen abgebildet und von allen Angeboten die edelste und überzeugendste Erscheinung. Warum? Weil es sowohl der Tradition verbunden (beste Materialien und Handarbeit) als auch stilistisch am Puls der Zeit ist, z.B. durch seine Farben und Farbkombinationen.

Frau Hammerschick, in welche Richtung entwickelt sich das Dirndl gerade?

Hammerschick: „Das Dirndl wird ruhiger, dezenter, edler. Es ist laut genug um uns herum. Und es wird viel Wert auf Handarbeit gelegt.“

10 Regeln & Trends für die edle Tracht (für Mann & Frau)

In Absprache mit den weiblichen und männlichen Trachtenexperten bei Lodenfrey

1. Man sollte sich in seiner Montur nicht verkleidet fühlen. (Es ist absolut in Ordnung, keine Trachtenschuhe zu tragen, solange man sich wohl fühlt und es passt, sagt Frau Hammerschick.)

Ich trage das Wiesn-Dirndl 2017 in Hellbraun und in der kürzeren Variante mit einem Oberteil aus Loden mit Geißbock-Motiv (Bluse: Wiesnbluse 2017 aus 100 Prozent Baumwollstretch, circa 69 Euro). Meine Schleife habe ich falsch gebunden: zu groß und auf der falschen Seite. Die Socken gehören so ;-)
Gabriele Hammerschick, die Trachtenexpertin bei Lodenfrey und überhaupt
Sie trägt das Wiesn-Dirndl 2017 (ihre Kreation) in der längeren Variante, mit einem Leinen-Oberteil mit Froschgoscherl-Borte, und  in der Farbe Mauve
Wer die Form beherrscht, kann mit ihr spielen: Gabriele Hammerschick trägt heute Schlagenleder-Mules zum Dirndl, manchmal auch welche von Gucci
Das Wiesndirndl 2017 von Lodenfrey in Grün – mit Forschgoscherl-Borte und Seidenschürze
Mein Favorit aus der Herrenabteilung: Die Strickjacke in Zusammenarbeit mit Meindl (Lederelemente)
Auch bei Lederhosen gilt: weniger laute Farbkontraste
Profis tragen dieses Jahr graue Lederhosen
Die Weste 2017 für den Herren ist nicht so hoch geschlossen und nicht glänzend (Samt, Satin), sondern aus Loden
Das Lodenfrey-Wiesn-Dirndl 2017 in Rot mit Froschgoscherl und Seidenschürze, circa 399 Euro
… und in der Modefarbe „Salbei“: das Lodenfrey-Wiesn-Dirndl 2017, circa 399 Euro
In Blau: das Lodenfrey-Wiesn-Dirndl 2017. Hier mit einem Oberteil aus Loden mit Geißbock-Motiv und einer Schürze aus 100 Prozent Seide, circa 449 Euro

Ich trage das Wiesn-Dirndl 2017 in Hellbraun und in der kürzeren Variante mit einem Oberteil aus Loden mit Geißbock-Motiv (Bluse: Wiesnbluse 2017 aus 100 Prozent Baumwollstretch, circa 69 Euro). Meine Schleife habe ich falsch gebunden: zu groß und auf der falschen Seite. Die Socken gehören so 😉

Gabriele Hammerschick, die Trachtenexpertin bei Lodenfrey und überhaupt

Sie trägt das Wiesn-Dirndl 2017 (ihre Kreation) in der längeren Variante, mit einem Leinen-Oberteil mit Froschgoscherl-Borte, und in der Farbe Mauve

Wer die Form beherrscht, kann mit ihr spielen: Gabriele Hammerschick trägt heute Schlagenleder-Mules zum Dirndl, manchmal auch welche von Gucci

Das Wiesndirndl 2017 von Lodenfrey in Grün – mit Forschgoscherl-Borte und Seidenschürze

Mein Favorit aus der Herrenabteilung: Die Strickjacke in Zusammenarbeit mit Meindl (Lederelemente)

Auch bei Lederhosen gilt: weniger laute Farbkontraste

Profis tragen dieses Jahr graue Lederhosen

Die Weste 2017 für den Herren ist nicht so hoch geschlossen und nicht glänzend (Samt, Satin), sondern aus Loden

Das Lodenfrey-Wiesn-Dirndl 2017 in Rot mit Froschgoscherl und Seidenschürze, circa 399 Euro

… und in der Modefarbe „Salbei“: das Lodenfrey-Wiesn-Dirndl 2017, circa 399 Euro

In Blau: das Lodenfrey-Wiesn-Dirndl 2017. Hier mit einem Oberteil aus Loden mit Geißbock-Motiv und einer Schürze aus 100 Prozent Seide, circa 449 Euro

2. Auf Handarbeit achten: z.B. bei der Lederhose oder bei der Froschgoscherl*-Dekolletee-Borte beim Dirndl-Oberteil (2,5 Stunden Handarbeit beim „Wiesndirndl“ von Lodenfrey, siehe Galerie).

3. Für den Mann gilt: Wenn Trachtenhemd, dann darf es ruhig etwas komplexer als einfach nur Rot/Weiß oder Weiß/Grün sein, also lieber dreifarbig. Aktuell noch besser: ein einfarbiges Hemd in Weiß oder Hellblau mit Hirschknöpfen.

4. Die Lederhose lieber Ton-in-Ton bestickt als farblich stark abgesetzt.

5. Die Herrenweste ist nicht mehr hochgeschlossen und glänzend (allein schon, um sich von den Massen abzusetzen!)

6. Für die Frau gilt: Am besten in einen Dirndl-BH oder einen guten Push-up-BH investieren, damit alles gut sitzt. Zu viel Push-up ist wiederum verpönt.

7. Die Damenbluse ist aktuell hoch geschlossen. Wem das steht, zugreifen!

8. Carmen-Blusen sind ein absolutes No-go, weil „out“.

9. Der Unterrock sollte kürzer sein als das Dirndl! Nur beim Sitzen sei es schön, wenn etwas Spitze hervor blitzt. (Übrigens dient ein Unterrock z.B. dazu, dass das Dirndl nicht so schnell knittert.)

10. Die Schürzen-Schleife klein binden (also nicht so wie ich auf dem Foto). Es soll nicht nach Hubschrauber oder welken Blättern aussehen.

*Froschgoscherl: „Goscherl“ ist Bayerisch für Maul, bzw. Mäulchen. Die berühmte Dirndl-Dekolletee-Borte ist eine Rüschen-Borte und gleicht kleinen, aneinandergereihten Froschmäulern.

Photo By: Modepilot, Lodenfrey
2 Kommentare zu
“10 (Trend-)Regeln für die edle Tracht”
  • Danke für den spannenden Artikel! Eine Frage: ich dachte immer, ein Reisverschluss sei nicht traditionell? Normalerweise muss das Decollete geschnürt sein?
    Danke schon mal!
    lg
    Esra

    • Liebe Esra,
      Häkchen! Traditionelle Dirndl werden mit Häkchen geschlossen. Diese hier auch.
      Reißverschlüsse finde ich schlimm.
      Ganz liebe Grüße,
      Kathrin

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: