Farbtrend im Winter 2017/18

Welche Farben tragen wir diesen Winter? Ich erspare uns an dieser Stelle die obligatorische Auflistung von Stein- und Edelsteinfarben für die Herbst/Wintersaison. Viel spannender ist es, dass wir dieses Mal auch Lust haben werden auf hellere, leuchtende Farben. So, als stünde der Sommer an. Ich kann es mir nur so erklären: Angesichts des derzeitigen Weltgeschehens muss es sich um einen besonderen Frohsinn handeln, den man entwickelt, kurz bevor alles zu spät ist. Das setzt Kräfte und anscheinend kräftige Farben frei!

Trendfarben für Herbst/Winter 2017/18

Sonnengelb

Aktuell kann ich mir eine Jacke in Kanarienvogel-Gelb (z.B. von Prada, siehe Bilder unten) noch sehr gut vorstellen. Aber, ob einem im November noch danach sein wird? So eine 950-Euro-Daune in Signalfarbe birgt ein gewisses Risiko bei der Anschaffung (wenn sie nicht gerade fürs Skifahren gedacht ist). Andererseits sehe ich sie vor meinem geistigen Auge schon zur Blue Jeans und zu Vetements-Rüschenkleidern.
Die Farbtrend-Beratungsfirma Design Options aus Los Angeles sieht für die kommende, modische Herbst- und Wintersaison u.a. sonnige Gelbtöne und ein mittleres, fast helles Blau wie man es sonst gern ab Juni trägt. Beim Pantone Color Institute heißt es: „In der Herbst/Wintersaison 2017/18 setzen sich die leuchtenden Farben durch, wie wir sie für Frühjahr/Sommer 2017 sahen." (A brighter day >>>)
Prada Daunenjacke Modepilot Gelb 2017 2018 Mytheresa
Daunenjacke von Prada, über Mytheresa.com
Miuccia Prada zeigt am besten, wie Winter und Frühjahrsfarben zusammenpassen. Neben ihrer Daunenjacke, zeigte sie in Mailand vor allem lauter Angora- und Mohair-Wollmischungen in Koralle, Türkis und Pink. Das macht schon richtig Laune!
 

Signalrot

Dann wäre da noch das Knallrot, von dem alle reden. Rot sei die Farbe des Jahres. Das schrieben nicht nur wir (ein Kleid, dreimal gestylt >>>, oder auch in: Wintertrends aus Mailand >>>), sondern auch so ziemlich jedes Modemagazin, allen voran The Cut >>>. Prada macht auch da wieder mit (mit Cardigan and Jacke), aber auch Fendi (Stiefel in dem Leuchtrot zu jedem Outfit!) und Tod's, damit man auch ein Paar in der Farbe zum Laufen hat. Bei Zara sind die signalroten Overknee-Strumpfstiefel schon fast wieder ausverkauft >>>. Den tollsten Blazer in der Netflix-Farbe gibt es bei William Fan >>>, Regen-/Statement-Mantel und Daunen-/Statement-Jacke bei Weili Zheng >>> und meinen liebsten Pulli (aus Merinowolle) bei Net-a-porter von Maggie Marilyn >>>.
Fendi Overknee boots Stiefel Modepilot red rot
Overknee-Stiefel aus der Herbst/Winterkollektion 2017/18 von Fendi, über Fendi.com

Türkis

Türkis, eine Farbe, mit der sich manche selbst an sonnigen Tagen schwer tun, gesellt sich nun zu unserem grauen Cashmere. Sofern wir es denn zulassen. An der Farbe scheiden sich die Geister, Nuancen sind entscheidend. Die Farbe kann schnell abgeschmackt aussehen (wie von einem Wühltisch stammend). Aber sie kann auch Augen zum Leuchten bringen wie keine Zweite. Plus: Sie lässt sich wunderbar kombinieren zu Blau, Gelb und Rot. Jetzt gibt es den Aqua-Ton in allen Tonlagen:
Attico Farfetch Seidenkleid Modepilot
Seidenwickelkleid von Attico, über farfetch.com
 
Photo Credit: Mytheresa.com, Farfetch.com, Fendi.com

Kommentare

  • Bybill sagt:

    Eigentlich mag ich eher dunkle und schlichte Farben, aber das Sonnengelb hat es mir irgendwie angetan. Kleiner Tipp: Beim Onlineshopping ist es durchaus empfehlenswert, auf Rechnung zu bestellen, und sei es nicht nur Mode sondern auch Haushaltsgeräte etc. Eine Übersicht, bei welchen Shops dies möglich ist, findet ihr hier: https://www.bybill.de
  • derstyle sagt:

    Die Modetrends für den Winter 2017/2018 sind echt spannend und lassen auf eine freundliche, kalte Jahreszeit schließen. Irgendwie lustig, vor ein paar Jahren wären diese Trends als Frühlings- oder Sommermode durchgegangen. Bei diesen Farbkombinationen hat Tristess überhaupt keine Chance!