Die aktuellen Kurzwaren-Codes

Mode-Enthusiasten erkennen sich allein an einem bestimmten Knopf oder Reißverschluss. Sogar die Enden von Schnürsenkeln können eine modische Aussagekraft haben, die bei Plagiatsverdacht vor Gericht enden kann. Dass pyramidenförmige Nieten als „Rockstuds“ in die Geschichte eingehen, haben wir Valentino zu verdanken – der Begriff verdient endlich einen eigenen Wikipedia-Eintrag. Kurzwaren sind nicht zu unterschätzen!

Aglets

Aglets oder Tipps nennt man die soliden Enden bei Schnürsenkeln. Anhand der patronenförmigen Version in Gold können wir ein Aquazzura-Original meist von einer Kopie unterscheiden. Nur Ivanka Trump ist dreist genug, auch noch die Aglets für ihr Mode-Business eins zu eins zu kopieren >>>

Aquazzura Modepilot Kurzwaren Matilde

Aquazzura-Pumps „Metilda“ mit goldfarbenen Aglets, über net-a-porter.com

Aufnäher

Gestickte Patches oder auch schlicht „Aufnäher“ im guten, alten Kurzwaren-Laden genannt, finden sich gerade überall. Bei Zara gibt es aktuell mehr Jeanshosen mit Aufnäher als ohne. Zara war aber weder Vorreiter noch Auslöser für den wieder aufkommenden Trend. Es waren Labels wie Off-White (nein, es war nicht Gucci), die die Patches zuerst wieder ausgegraben haben und das Flicken und damit die Nachhaltigkeit preisen.

Aufnaeher Off-white Patches Modepilot

Pyjama-Bluse von Off-White, über off—white.com

Zipper-Pull

Der O-förmige Reißverschluss-Ring von J.W.Anderson ist seit vergangenem Herbst ein Erkennungsmerkmal unter Anderson-Fans, also modisch versierten Menschen. Wer die Modelle mit Zipper nicht mehr in seiner Größe fand oder sie schlicht zu teuer waren, der kann jetzt noch in der Kategorie „Accessoire“ zugreifen. Dort gibt es das erfolgreiche Kurzwaren-Element als leicht überstreifbares Mode-Know-how: Die Kenner-Halskrause gibt es beim britischen Designer ab 150 Pfund im Onlineshop. Nicht billig, wenn man bedenkt, dass man nur einen einzelnen Rollkragen für sein Geld bekommt – zwar mit Pull, aber ohne Pullover.

J.W.Anderson Zipper Modepilot

Rollkragen mit typischem „Zip-Pull“ von J.W.Anderson, über j-w-anderson.com

Farfetch.com und Net-a-porter haben auch noch was da:

Knöpfe

Die Entzückensschreie bei Logo-Goldknöpfen von Balmain, Chanel und Versace lassen hörbar nach. Dafür schaut eine Fashionista jetzt bei solche Knöpfen zweimal hin: Schmuckstein-Knöpfe mit Kristallsteinen besetzt – ähnlich alten Ohrclips. Es sind Miuccia Prada (Miu Miu), Alessandro Michele für Gucci und Domenico Dolce und Stefano Gabbana, die im Anflug italienischer Nostalgie ihre Mode damit ausstaffieren:

Knoepfe buttons dolce gabbana modepilot 2017 fish skirt rock

Aktueller Sommerrock von Dolce & Gabbana, über store.dolcegabbana.com

Ösen und Schnallen

Der Preis des internationalen Kurzwaren-Verbandes für „Mehr Ösen und Schnallen am Schuhmarkt etablieren“ geht an Designerin Miuccia Prada. Seit ihrem genialen Kontrast-Entwurf („feminin und edgy“, nennen es die Haul-Youtuber) schnallen wir uns selbstverständlich Biker-Gürtel um Ballerina-Schläppchen – egal, ob wir Luxus-, Premium- oder Highstreet-Kunden sind >>>

Diesen Trend kann keiner besser weiterentwickeln als Miuccia Prada selbst: Für die kommende Herbst/Winterkollektion schickt sie Stiefel ins Rennen, für die ich in meinem Schuhschrank noch mal Platz machen werde:

Aussicht Herbst/Winter 2017/18

Prada, Winter 2017/18
Prada, Winter 2017/18
Prada, Winter 2017/18
Miu Miu, Winter 2017/18
Miu Miu, Winter 2017/18
Miu Miu, Winter 2017/18
Miu Miu, Winter 2017/18
Miu Miu, Winter 2017/18
Miu Miu, Winter 2017/18

Prada, Winter 2017/18

Prada, Winter 2017/18

Prada, Winter 2017/18

Miu Miu, Winter 2017/18

Miu Miu, Winter 2017/18

Miu Miu, Winter 2017/18

Miu Miu, Winter 2017/18

Miu Miu, Winter 2017/18

Miu Miu, Winter 2017/18

Photo By: J.W.Anderson, Dolce & Gabbana, Net-a-porter.com, Catwalkpictures

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: