Lampshading (Ready-to-speak) und kein Ende

Eigentlich dachten wir, wir könnten diesen Modetrend weg ignorieren. Wer möchte schon so aussehen, als habe er keine Hose an?! Sehr viele, wie sich herausstellen sollte. Es sind einerseits Studentinnen in meinem Wohnviertel, der Münchner Maxvorstadt, die eine etwas größere Jacke (z.B. Lammfell/Denim) zu Strumpfhose und Stiefel tragen, aber ohne oder nur kaum erkennbare Hose oder erkennbaren Rock. Und es sind zahlreiche Social Media Stars, die dieses fotogene „Lampshading“ betreiben (ja, der Look hat sogar einen Namen). Vor allem bei Instragrammern mit Vorliebe für Hüte, Overknee-Stiefel, viel Tageslicht und Kuschelsocken. Das allein ist schon ein Grund, sich diesen Begriff mal zu notieren, aber jetzt kommt’s: Für die kommende Herbst/Wintersaison robbten sich Designerlabels, die sich sonst eher bedeckt halten, wie Etro und Hermès (ich liebe sie beide!), an diesen No-pants-Look heran. Zeit, sich damit anzufreunden…

Lampshading

Woher kommt der Begriff? Lampshading, zu Deutsch ungefähr: Lampenschirming, entstand vor circa eineinhalb Jahren für einen Promi- und Streetstyle-Look. Man stelle sich eine klassische Stehlampe, also mit einem großen Lampenschirm, vor. So verhält es sich mit den Proportionen der Outfits von Kourtney Kardashian, Kylie und Kendall Jenner >>> und allerlei „Influencern“: ziemlich großes Oberteil (Pulli, Shirt oder Jacke) zu nackten oder hauteng bekleideten Beinen, also z.B. Strumpfhose und Overknees. Die deutsche Bloggerin Alix Müller von It’s Alix stellte ihren schwarzen Lampshading-Look im Dezember 2015 vor >>>

Wer hat’s erfunden? War es die Modemarke Vetements (mit der Winterkollektion 2015/16), Kate Moss oder Kourtney Kardashian? Kate Moss natürlich! 2013 trug sie für eine Stuart Weitzman-Kampagne eine übergroße Kunstpelzjacke zu grauen Overknees mit nichts drunter außer einem Unterhemd und einem nicht erkennbaren Hauch von Strumpfhose wie die Daily Mail berichten konnte >>> Aber la Moss war schon zuvor Miss Lampenschirm. Sie trug Boyfriend-Pulli oder Oversize-Blazer (und sonst nichts) 1992, da waren Kylie und Kourtney gerade mal vier und 12 Jahre alt. Für alle, die es noch mal sehen möchten: Ich habe eine Kate Moss Lampshading Galerie auf Pinterest erstellt >>> 

Wir erinnern uns, ein 90ies Trend: In den Neunzigerjahren waren es Oversize-Pullover (z.B. von Jet-Set – gern auch in Neonfarben), die wir zur schwarzen Legging trugen.

Herbst/Wintermode 2017/18

Manche Marken zeigten tatsächlich Looks ohne Unterteil („no pants“.) Andere frönten dem „Lampshading“ mit hervor blitzenden Höschen und Rockteilen.

Etro
Etro
Etro
Etro
Chloé
Chloé
Delpozo
Fausto Puglisi
Fendi
Hermès
Maison Margiela
Marques Almeida
Peter Pilotto
Topshop Unique
Vanessa Seward

Etro

Etro

Etro

Etro

Chloé

Chloé

Delpozo

Fausto Puglisi

Fendi

Hermès

Maison Margiela

Marques Almeida

Peter Pilotto

Topshop Unique

Vanessa Seward

In Stimmung für übergroße Pullis und Jacken?

(Bei den Preisen nicht erschrecken – man spart sich ja die Hose ?)

Photo By: Catwalkpictures

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: