Bräunungspuder: Her damit!

Aktuelles Dilemma: (Kathrin) habe große Sehnsucht nach sonnengebräunter, nicht mehr fahl aussehender Haut. Darum reize ich die Mittagspause, frontal in der Sonne sitzend, sträflich aus und muss mir von Isa „tanorexic“ nachsagen lassen. Ich habe ein schlechtes Gewissen, also vor allem meiner Haut gegenüber: Bräunen im Schnelldurchlauf und Nachholverfahren lässt sie vorzeitig alt aussehen. Und dann wäre da ja noch dieser Hautkrebs. Wer im hohen Alter noch eine frische Haut hat, hat Sonnenbäder gemieden und konsequent Lichtschutzfaktor 50 verwendet. Ist so. 80 Prozent der Hautalterung ist nicht genetisch bedingt!

Lösung: Ich habe mir jetzt eine Ersatzdroge organisiert: Das neue Bräunungspuder von Sisley Cosmetics.

„Warst Du im Urlaub?“, ist so eine Floskel, die man in München gern als schmeichelnde Begrüßung sagt. Die höre ich jetzt öfter. Manchmal ist es sicherlich ernst gemeint. Denn ich bekomme selbst Urlaubsgefühle, wenn ich in den Spiegel schaue. Also nicht direkt nach dem Aufstehen, aber später, wenn ich mit dem Puderpinsel übers Gesicht gegangen bin.

Sonnenpuder: „Sun Glow Powder“

Meine Farbpalette: „Trio Miel Cannelle“ für den honigfarbenen Teint (klick weiter für die andere Farbpalette)
Urlaubsstimmung bei mir trotz Vortragsreihe
Die Farbpalette für den helleren, pfirsichfarbenen Teint: „Trio Pêche Dorée“

Meine Farbpalette: „Trio Miel Cannelle“ für den honigfarbenen Teint (klick weiter für die andere Farbpalette)

Urlaubsstimmung bei mir trotz Vortragsreihe

Die Farbpalette für den helleren, pfirsichfarbenen Teint: „Trio Pêche Dorée“

Es ist eine kleine, rechteckige, weiße Puderpuder mit goldfarbenem Zebramuster außen und Wellenmuster innen. Das Puder ist in drei Farbtöne unterteilt: Beige, Braun und Rougerosa – zum Mischen, Highlighten und Akzentuieren. Das Besondere: Die Farbpaletten (entweder „Trio Pêche“ für helle Teints oder „Trio Miel“ für gelbstichige Haut) sorgen für eine natürlich aussehende, gebräunte Haut und den perfekten „Glow“ ohne Glitzerpartikel – nicht wie bei so vielen anderen Sonnenpudern, mit denen man schimmert als würde man in einer Revue mittanzen wollen.

Bronzing Puder Sonnenpuder Modepilot Sisley Sun Glow 2017

Model mit Sisleys „Sun Glow Powder“ in der „Contouring Ibiza“-Anwendung

Es gibt vier verschiedene Anwendungsmöglichkeiten, die klassische Variante (Foto oben und auch meine): Erst mit dem Beigeton grundieren, dann mit dem Braunton modellieren, also z.B. eine 3 zeichnen: vom Mittelscheitel über den Haaransatz, den Wangenknochen, den Unterkiefer bis zum Kinn. Zum Schluss mit dem Rouge die Hohlwangen durchblutet erscheinen lassen. Im nachfolgenden Anwendungstipp nennt sich die Technik „Countouring Ibiza“, aber vielleicht bist Du ja eher das L.A.-Girl oder der Saint-Tropez-Typ?

Contouring Puder Sonnenpuder Bronzing Modepilot

Anwendungsmöglichkeiten des „Sun Glow Powder“

Im Preis enthalten ist der kleine Kabuki-Puderpinsel für die Handtasche, den ich auch zuhause verwende – so gut ist der! Hier geht es zum Produkt im Sisley Cosmetics Onlineshop >>>

Photo By: Sisley Cosmetics
1 Kommentar zu “Bräunungspuder: Her damit!”
  • Wenn man seine Haut richtig behandelt, dann sind Bräunungsschäden auch kein Problem. Sicher sieht der Puder schön aus, aber man kann der Sonne ja nicht entgehen. Deswegen sollte man der Haut in den verschiedenen Jahreszeiten auch so immer etwas Gutes tun. Meine Mutter geht zum Beispiel sehr gerne Sonnenbaden und besucht dafür regelmäßig das Kosmetikstudio Bnew in München zur Mesotherapie . Ich werde Ihr aber trotzdem mal den Bräunungspuder vorschlagen!

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: