Hilft nichts: Der Kettengürtel kommt wieder

Die Rückkehr des Kettengürtels mag überraschend sein, ist aber durchaus folgerichtig. Damit haben wir auch das letzte Neunzigerjahre-Phänomen ins Jetzt geholt (nach Overkneestiefel, Gürteltasche, „cropped top“, Slip Dresses, usw.).

Ich bin immer wieder überrascht, wie schnell ich vermeintliche „Och-nö-nicht-schon-wieder“-Trends für mich adaptieren kann. Die Brillenkette, zum Beispiel. Die galt als spießig und dann galt spießig als cool. Das Hüftgold wiederum wirkte bis gestern noch sehr tussig. Ihr wisst schon, die Chanel-Ketten mit baumelndem Chanel-Logo dran – eisern von pink manikürten und toupierten Frauen über einer schwarzen Hose getragen. Jetzt kommt die große Versöhnung mit der Tussi.

Die schönste Einstimmung auf den Trend sind die klimpernden Taillen und und Hüften der 1990er-Supermodels (siehe Kate Moss & Co. unten, in der zweiten Fotogalerie). Gianni Versace und Chanels Karl Lagerfeld machten Anfang der Neunziger den Kettengürtel sexy und zu dem Accessoire schlechthin: Er war goldfarben und mehrreihig. Mitte/Ende der Neunzigerjahre kam der Trend dann auch bei mir an. Ich fand einen schwarzen Kettengürtel-Minirock bei Sisley oder Stefanel in meiner Heimat Karlsruhe – sie hatten ihn alle. Da war der Trend aber eigentlich auch schon wieder vorbei.

Bei Chanel gehörte der Kettengürtel seit den Sechzigerjahren schon zum Programm: Coco Chanel, die Mutter des Modeschmucks, führte ihn samt baumelnder Chanel-Plakette zum Chanel-Tweedkostüm ein – ein Bild, das Modeerneuerer Demna Gvasalia übrigens bei seiner Vetements-Kollektion für Herbst/Winter 2017/18 aufgriff.

Seither gab es natürlich immer wieder mal Kettengürtel. Bei Chanel war er – DNA-bedingt – nie lange weg. Aber wann hattet Ihr zuletzt euren Kettengürtel an? Habt ihr überhaupt noch einen? Und jetzt?

Ich höre die Ketten schon rasseln. Bei Miu Miu führte der Kettengürtel das Schlussbild an, bei Loewe ist die Kette mit dem Rock verbunden. Gewöhnen wir uns schon mal (wieder) daran:

Kettengürtel für Herbst/Winter 2017/18

Louis Vuitton
Louis Vuitton
Louis Vuitton
Vetements
Loewe
Chanel
Chanel
Moschino
Moschino
Moschino
Miu Miu
Miu Miu
Zuhair Murad
Zuhair Murad

Louis Vuitton

Louis Vuitton

Louis Vuitton

Vetements

Loewe

Chanel

Chanel

Moschino

Moschino

Moschino

Miu Miu

Miu Miu

Zuhair Murad

Zuhair Murad

Archivfotos, 1991 bis 1993

Kate Moss, Claudia Schiffer, Naomi Campbell, Carla Bruni, Karen Mulder, Linda Evangelista, u.v.m. – alle 90er-Topmodels trugen damals die goldenen Kettengürtel auf den Haute Couture-Laufstegen von Chanel und Gianni Versace – viel Spaß bei der Zeitreise:

Chanel, Winter 1992
Chanel, Winter 1992
Chanel, Winter 1992
Chanel, Winter 1992
Chanel, Winter 1992
Chanel, Winter 1992
Chanel, Winter 1992
Chanel, Winter 1992
Chanel, Winter 1992
Chanel, Sommer 1993
Chanel, Sommer 1993
Chanel, Sommer 1993
Chanel, Sommer 1993
Gianni Versace, Winter 1991
Gianni Versace, Winter 1991
Gianni Versace, Sommer 1993
Gianni Versace, Sommer 1993
Yves Saint Laurent, Winter 1992

Chanel, Winter 1992

Chanel, Winter 1992

Chanel, Winter 1992

Chanel, Winter 1992

Chanel, Winter 1992

Chanel, Winter 1992

Chanel, Winter 1992

Chanel, Winter 1992

Chanel, Winter 1992

Chanel, Sommer 1993

Chanel, Sommer 1993

Chanel, Sommer 1993

Chanel, Sommer 1993

Gianni Versace, Winter 1991

Gianni Versace, Winter 1991

Gianni Versace, Sommer 1993

Gianni Versace, Sommer 1993

Yves Saint Laurent, Winter 1992

Kettengürtel im Onlineshop

Aktuell gibt es welche von Saint Laurent, Balmain und Moschino und natürlich die Vintage-Modelle von Chanel und Versace:

Photo By: Catwalkpictures, Net-a-porter.com
1 Kommentar zu “Hilft nichts: Der Kettengürtel kommt wieder”
  • Super, dass das wieder kommt. Ich liebe diese Gürtel, habe zwei silberne. Für mich waren die nie out. Soweit ich mich erinnere, hatte ich im Herbst zuletzt einen getragen.

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: