New York: Cartier Grand Opening

Cartiyeah! Am vergangenen Mittwochabend feierte die Luxusschmuck-Marke Cartier die Wiedereröffnung ihrer Mansion auf der Fifth Avenue. „Aaaah, Cartiyeah!“, sagte der Cab Driver und wusste: „They have good stuff.“

Das gute Zeug erstreckt sich jetzt auf vier Etagen (über 4000 qm). Vor Renovierungsbeginn – das war vor vier Jahren – wurden lediglich zwei Etagen als Verkaufsfläche genutzt. Eine Renovierung hätten die Räume bitter nötig gehabt, sagt uns eine langjährige Kundin. Um Helgas Hals legt sich ein mit Diamanten besetzter Cartier-Panther in der Größe einer Baked Potato. Sie käme aus Virginia, erzählt sie. Mit 14 Jahren sei sie aus Deutschland eingewandert und habe es mit harter Arbeit in den USA zu etwas gebracht. Ihre beruflichen Stationen zählt sie wie folgt auf: Wetterfee, Mutter, Ehefrau. Ihr zweiter Ehemann sitzt derweil im Sessel des Princess Grace Salons und lächelt anerkennend, wenn sie von den Weihnachtsfeiern berichtet, an denen Helga für dutzende Enkelkinder kocht.

In der Cartier Mansion bekam auch Elizabeth Taylor einen Salon gewidmet. Das Interieur wurde von Architekt Thierry Despont mit 30 Kronleuchtern, 110 Antiquitäten und vor allem lauter Einzelanfertigungen „herrschaftlich“ ausstaffiert.

Cartier 5th Avenue New York Opening Modepilot

Seit 1917: die  neue, alte Cartier Mansion auf der Fifth Avenue in Manhattan

Für unsereins gleicht der Rundgang durchs Cartier-Haus einem Museumsbesuch: Die Diamanten und Schmuckstücke in den Auslagen sind so groß, dass ich derlei sonst nur aus Museen kenne. An diesem Abend soll ich die teuren Pretiosen aber auch oft getragen sehen. Regisseurin Sophia Coppola entschied sich für besonders schöne Vintage-Stücke aus Gold mit Türkisen und Diamanten – Originale aus den Fünfzigerjahren.

Sophia Coppola Cartier Modepilot 5th Avenue

Sophia Coppola beim Cartier Shopopening in New York

Auf dem roten Teppiche drängelten sich viele berühmte Gäste: die Schauspieler Katie Holmes und Edward Norton, die Models Jourdan Dunn, Leigh Lezark, Toni Garrn und Rockmusikerin Patti Smith. Es waren noch mehr, aber ich möchte zu unseren deutschen Stars springen: Christiane Paul und Iris Berben. Die beiden hatte ich nämlich schon am Vorabend (wieder einmal) ins Herz geschlossen. Wir klärten bei Chicken Popcorn & French Fries die Frage: Was ziehe ich bloß an?

Cartier Mansion Modepilot New York Manhattan Shop

Die Cartier Mansion – ein Shoppingparadies für Schmuckliebhaber

Dass der Dresscode „Cocktail Attire“ lauten würde, erfuhren wir am Tag zuvor bei Ankunft im Hotel. Dort lag die offizielle Einladung auf dem Zimmer. Darum trafen wir uns auf eine Kleidlängen-Besprechnung in der Lobby des New York Edition Hotels (wo übrigens auch Designerin Victoria Beckham und Schauspieler Kevin Spacey gerade nächtigen). Bei einem „leichten Dinner“ feierten wir einstimmig die aktuelle Midi-Länge, denn die passt immer: Christiane Paul fühlte sich zurecht mit der mitgebrachten Culotte auf der sicheren Seite, ich mit meinem mitgebrachten Kleid von Tory Burch und Iris Berben fackelte nicht lange rum und kaufte sich noch schnell ein Kleid von Dries Van Noten. Plus eine passende Handtasche von Burberry:

Christiane Paul Renaud Iris Berben Modepilot Cartier

Die deutschen Schauspielerinnen Christiane Paul und Iris Berben mit Cartier Northern Europe Geschäftsführer Renaud Lestringant

Wie haben es andere Stilvorbilder an diesem Abend mit dem Dresscode gehalten? Hier eine Übersicht der besten Cocktail-Roben des Abends:

Leandra Medine
Tavi Gevinson
Mia Moretti und Margot
Toni Garrn

Leandra Medine

Tavi Gevinson

Mia Moretti und Margot

Toni Garrn

Wer im langen Abendkleid mit Schleppe kam, um auf dem roten Teppich eine Show abzuziehen, hatte später das Nachsehen. Denn es ging im Anschluss an die Ladeneinweihung auf eine Überraschungsparty. Gegenüber der Mansion konnte die ganze Nacht wild getanzt werden – in Stimmung gebracht von sechs Tänzern des New York City Ballets, gefolgt von der Vorgruppe Chloe & Halle (Aufmacherfoto ganz oben). Ein Surprise Act kam um Mitternacht: Ellie Goulding, die all ihre Hits sang (Love Me Like You Do, Outside, On My Mind) und viele mehr. Wer Hunger hatte, konnte sich unter anderem ein „Grilled Cheese Toast“ bügeln lassen (in Aluminiumfolie eingewickelt). Videos vom Flat Iron Toast und den Gigs des Abends findet ihr auf unserem Instagramaccount @modepilot – da singt uns Goulding auch direkt in die Kamera!

Photo By: Cartier, Modepilot

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: