Louis Vuitton: Nach der Show ist vor dem Diebstahl

Mit dieser Art von Aufmerksamkeit hat Louis Vuitton sicherlich nicht gerechnet: Nur zwei Tage, nachdem die internationale Modebranche das gr√∂√üte s√ľdamerikanische Land nach der Louis Vuitton Cruise Show in Rio wieder verlassen hatte, wurde der Louis Vuitton Flagship Store in Rio ausgeraubt: Die Diebe haben Ware im Wert von √ľber 200.000 Dollar erbeutet.
Laut New York Times ist die lokale Polizei auf der Jagd nach den Dieben, aber ist noch nicht f√ľndig geworden.¬†Angestachelt von der einmaligen Inszenierung der Cruise Collection, standen kaufkr√§ftige Touristen vor dem Store Schlange, mussten aber nach dem Diebstahl mit dem traurigen Rest vorlieb nehmen.
louis vuitton cruise raub rio
Es kann auch nach hinten losgehen, das luxusverw√∂hnte Modevolk in ein exotische Destination einzufliegen, um m√∂glichst viel Presserummel zu generieren: Schwellenland Brasilien war einst auf dem Weg zu wirtschaftlicher Stabilit√§t, steckt aber wieder in der Krise: Das Finanzministerium spricht sogar von der schwersten Rezession in der Geschichte des Landes, hinzu kommt die politische Instabilit√§t. Pr√§sidentin Rousseff wurde erst im Mai wegen Korruptionsvorw√ľrfen von ihrem Amt suspendiert.
In S√ľdamerika kann man mit Designer-Kopien auf dem Schwarzmarkt ein gutes Gesch√§ft machen ‚Äď bei den ECHTEN Produkten klingelt die Kasse erst Recht. Die gigantische Inszenierung der Cruise Collection im Museu de Arte Contempor√Ęnea de Niter√≥i (MAC) hat das sicher noch befeuert. Da bekommt die aktuelle Debatte √ľber ‚ÄěSee now, buy now‚Äú doch eine ganz neue Bedeutung: "See now, take now" klingt doch noch besser, wie Vannessa Friedman bei der New York Times schreibt.

Das Video zur spektakulären Show: Louis Vuitton Cruise Collection 2015

Photo Credit: Louis Vuitton

Kommentare