Das meistkopierte Schuhlabel der Welt

Wenn Céline das Maß aller It-bags ist, dann ist Aquazzura dies für Schuhe: So wie sich nach dem Erfolg der Trapeze von Céline eine neue Taschenform etablierte, und alle Designermarken nun Modelle mit seitlichen Flügeln anbieten, so haben Aquazzuras Schnür-Sandalenen nicht bloß einen Trend gesetzt, sondern ein Schuhmodell wiederbelebt: Lace-up sandals.
Designer Edgardo Osario wuchs zwischen London und Miami auf, mit 19 engagierte ihn Salvatore Ferragamo, später verantwortete er die Schuhe von Roberto Cavalli. Sein eigenes Label wurde schnell vom Geheimtipp unter Moderedakteurinnen zum heiß begehrten Dauerbrenner. Sein Erfolgsgeheimnis ist so simpel wie selten: Die Schuhe sind sexy (das gilt auch für seine flachen Modelle), aber nie ordinär. Dank handwerklich ausgeklügelter Formen mit eingebautem Memory-Schaum in der Sohle und weichem Leder sind seine Entwürfe nicht nur einmalig schön, sondern auch bequem. Osario möchte seine Schuhe als Klassiker statt kurzlebiges Must-Have etablieren. So werden viele Modelle saisonal nur leicht verändert und zum Beispiel in einer neuen Farbe lanciert. Aus diesem Gedanken entspringt sein Markencredo: "If the shoe fit's, buy it in every colour". Wer so viel Erfolg hat, wird kopiert. Im Fall von Aquazzura ist das Ausmaß gigantisch, kaum eine Marke konnte den Trend-Schuh ignorieren. Dass Modeketten wie Zara, Topshop etc. Designer-Entwürfe abkupfern - Schnee von vorgestern.

Zara versus Aquazzura

zara kopie aquazzura
Links: Zara (um 50 Euro), Rechts: Aquazzura (um 575 Euro)
Aber wie ungeniert auch etablierte Luxuslabels wirklich 1:1-Kopien anfertigen, dass erschüttert mich doch immer wieder. Und offenbar auch Aquazzura-Designer Edgardo Osorio. Auf seinem Instagram-Account macht er seinem Ärger gelegentlich Luft. "Shame on you", widmet er kürzlich der Trump-Tochter Ivanka.
Zu den beliebtesten Opfern gehören seine "Christy Ballerinas", die von Mainstream-Marken und Luxus-Labels gleichermaßen kopiert werden.

Aquazzura: Oringial versus Kopie

 

Aquazzura: Das Original

Photo Credit: Aquazzura, Mytheresa.com

Kommentare

  • Tobi sagt:

    Also die "Kopien" zur Christy Ballerina lass ich ja durchgehen als Varianten - derartige Schnürballerinen sind ja im Prinzip erstmal nichts neues 🙂