I want a Leather Lover

Wir kaufen Lederhosen, Lederröcke und Lederjacken, imprägnieren im besten Fall aber nur die Schuhe. Warum wir auch die Jacken, Röcke und Hosen imprägnieren sollten: Um sie vor Flecken (z.B. durch Nässe) und anderen Verschmutzungen zu schützen! Modehäuser (offline und online) von Breuninger bis Mädchenflohmarkt weisen daraufhin, dass man seine Lederkleidung doch bitte entsprechend pflegen solle.
Wer seine Neuware imprägniert (am besten mit einem Spray, z.B. dem Dress-Imprägnierer, auf Distanz und auf dem Balkon), hat später weniger Stress beim Reinigen.
Alte Lieblinge bekommen wir mit Lederreinigung und Pflege wieder auf Vordermann – wir haben uns mit Lederpflegeexperte Collonil zusammengetan, um die bestmögliche Handhabung in Erfahrung zu bringen.
Man kennt es von viel getragenen Handtaschen und Lederjacken: speckiger (fettig gewordener) Haltegriff, bzw. speckiger Kragen. Dagegen kann man leicht etwas unternehmen, mit einem lösungshaltigen Produkt. Wie man das am besten verwendet, zeigt das Video unten. Darin zeigt ein Collonil-Experte namens Matthias auch, wie man mit anderen Flecken umgeht. Matthias greift sogar zu Schmirgelpapier!
Gut zu wissen! Für alle Schlaumeier (wie mich), die glauben ihre Lederschuhe und weißen Sneaker auch mit Spülmittel sauber zu kriegen (was tatsächlich mühelos funktioniert): Die in Spülmittel inhaltenen Substanzen machen Leder und Gummi auf Dauer brüchig. Extra entwickelte Produkte hingegen pflegen und reinigen materialgerecht: Mit "Carbon Complete"-Schaum hat man sogar ein alles-in-allem-Produkt, das reinigt, pflegt und imprägniert.
Carbon Complete weiße Sneaker Lederpflege Modepilot
All-in-one: Carbon Complete von Collonil
Photo Credit: Collonil

Kommentare