New York Fashion Week: Stricktops

Hach, Mist. Die ollen Stricktops, mit denen man in der Oberstufe noch demonstrieren wollte wie alternativ man doch ist, schon längst bei der Hilfsorganisation Oxfam abgegeben? Macht nix. Die Designermarken sorgen im Sommer 2016 für Nachschub – jetzt, da wir wirklich keine mehr besitzen, selbst im Keller keine mehr finden werden. Ökomode, zumindest danach aussehende, ist die neue Luxusmode. Und das ist eine modische Entwicklung, die gut tut beim Besichtigen der Schauen in New York. Schön, dass Designer noch Strömungen und Sehnsüchte erfassen und nicht nur die vermeintlich umsatzstarke Accessoirewelle reiten.

Strick-Tops für den Sommer 2016 bei der New York Fashion Week

Überraschend kommen diese Einzelteile vor allem von Marken wie BCBG Max Azria, von der man eher Cocktailkleider in Rosa und Hellblau erwartet, und von Derek Lam, der sich der sehr eleganten High Fashion verschrieben hat. Die Muster-Maniac-Marke Desigual zeigte unifarbene Stricktops, die ebenso ausgeleiert wirken wie die von BCBG und Creatures of Comfort. Und Sportsfreund Tommy Hilfiger zeigte in seiner Karibikinsel-Kollektion für Sommer 2016 Gehäkeltes.
 

Stricktops im Onlineshop:

Photo Credit: Catwalkpictures

Kommentare