Globe-Trotter Gepäck

Ok, die Headline ist lahm, aber die Marke heißt nun mal so: Globe-Trotter. Und zwar seit 1897. Versöhnt? Also ich jedenfalls verbringe seit circa acht Jahren regelmäßig viel Zeit auf der Homepage des britischen Kofferherstellers, der stur alles in England von Hand fertigen lässt und nach wie vor das leichte Zullulose-Faserplattenmaterial verwendet, um dieses mit Lederkappen und Lederriemen zu veredeln – meist farblich abgesetzt. Darunter auch immer wieder Koffer mit Trolley-Stangen oder Designkooperationen, wie beispielsweise mit Hackett London, Wallpaper, Erdem oder Agent Provocateur. Diese Modelle zeigen sich dann mit einem geblümten Seidensatin-Innenfutter (Erdem) oder mit Lacklederdetails (Agent Provocateur).

Globe-Trotter für Globetrotter

Polarforscher Robert Falcon Scott und Mount Everest-Erstbesteiger Sir Edmund Hilary waren Fans der Marke, auch Königin Elizabeth II und Sir Winston Churchill dürfen genannt werden. Die Piloten der British Airways gingen damit auf Reisen. Heute sind es Schauspieler und Oscarpreisträger ("Die Entdeckung der Unendlichkeit") Eddie Redmayne, Model Kate Moss, Model Poppy Delevingne, Model Georgia May Jagger, Schauspieler Daniel Craig und Ex-Fußballspieler David Beckham, die sich gern damit an Flughäfen sehen lassen. Jetzt gibt es die Koffer, in denen man eher Magazine dekorativ im Wohnzimmer sammeln möchte als sie mit auf Reisen zu nehmen, auch beim Münchner Onlineshop Stylebop.com zu bewundern (und kaufen).
 

Globe-Trotter Gepäck online shoppen

Photo Credit: Stylebop.com

Kommentare

  • Isabelle Braun sagt:

    Sehr hübsch! Ich träume von diesen Koffern: http://www.steamlineluggage.com
  • Hilla sagt:

    Ich glaube im Keller habe ich noch solche Koffer, die machen echt mehr her als die "modernen", schöne Grüße.