Herbsttrends 2015

Die neuen Kollektionen mit den Herbsttrends 2015 treffen in den Boutiquen und Onlineshops ein. Worauf stürzen wir uns gleich sofort? Erster Teil unserer Herbst Shopping-Tipps...

Planung ist die halbe Miete

Wenn wir uns einen Plan von dem machen, was wir in diesem Herbst modisch mitmachen möchten, sparen wir uns viel Zeit in den Stores und mindestens eine halbe Miete. Also, wo geht die Reise hin? In die Siebzigerjahre, also in die Siebzigerjahremode von heute (2015). Das bedeutet hautenge, überlange Hosen in Schwarz mit Schlag unten à la Tom Ford als Basic. Diese Hosen gab es bereits schon in den Sommerkollektionen von Gucci, Saint Laurent und eben von Tom Ford, aber erst im Herbst möchten wir sie dann auch wirklich tragen. Wer Glück hat, findet noch eine in seiner Größe im Sale, aber es gibt noch viel mehr Auswahl unter den Neuankünften, z.B. von Michael Kors, Zara, Marni und Alexander McQueen. Dazu passen ärmellose Rollkragenpullover für die Übergangszeit. Später lassen sich schmale Seidenblusen mit weiten Ärmeln unter den Pullunder (mit oder ohne Rollkragen) ziehen und Blazer drüber.
Ich bevorzuge die Modelle mit hoher Taille – das streckt. Aber das schwarze Samtmodell von Barbara Bui (mit Hüftsitz) ist auch verlockend...
 
Der Lagenlook ist dieses Jahr nicht nur eine praktische Bezeichnung für die Schichten mehr, sondern auch Stilmerkmal. Folgendes Key-Piece eignet sich hervorragend, den Trend spielerisch Tag für Tag anders zu feiern: ein Lederkleid, vorzugsweise in der Herbst/Wintertrendfarbe Blutrot. Es gibt nur wenige Frauen, die ein Lederkleid auf nackter Haut tragen möchten. Sehr viel sinniger ist die Investition in ein weit geschnittenes Lederkleid, unter das man eine weiße Baumwollbluse oder einen Cashmere-Pullover zieht. Drüber ein Cape, dazu Stiefel oder Stiefeletten. Fertig.
 

Schlaghosen direkt online shoppen

Lederkleider und Add-ons direkt online shoppen

Photo Credit: Net-a-porter, Catwalkpictures, Zara, Mytheresa, Stylebop

Kommentare

  • Chael sagt:

    If there is a garment, that I dont understand, it's a sleeveless turtleneck. Especially when it is made from wool or other heavy fabrics. Yes, you can wear a collarless shirt under it. Nevertheless, on it own, it doesnt make sense. Now, who wants to buy my ten year old Joop piece :-))
    • Kathrin Bierling sagt:

      Dear Chael, I can follow you. It's just that this garment looks so perfect right now – it's a affordable now-look. So I go for it 🙂