Olaplex – blondes Gift oder Wunder?

Was kann Olaplex wirklich?

Es ist der neue Hype aus Kalifornien, brandneu und schon wieder vergriffen. Mit Olaplex sollen Haarbruch-Sorgen, z.B. beim Blondieren, der Vergangenheit angehören. Es ist eine Pflege, die während des Colorierens, Glättens, Bleichens ihre Anwendung findet und anschließend auch. Auf den sozialen Netzwerken kursieren Vorher-Nachher-Bilder, die den Eindruck erwecken, dass aus Dunkelbraun ein Platinblond zu zaubern ist und die Haare dennoch kräftig, gesund und glänzend aussehen. Kann das sein?
Sind die schönen Ergebnisse auf eine gute Fön-Stylingarbeit zurück zu schließen oder kann die Platinblonde auch nach den Haarwäschen zu Hause noch von der neuen Wunderwaffe profitieren? Ich habe Stefan M. Pauli, den Friseur, der das Produkt noch vor Markteinführung in seinem Salon testete, gefragt…
Stefan M. Pauli: "Natürlich beinhaltet das Produkt nicht die Fön- und Stylingarbeit, aber die Haare fühlen sich definitiv anders an und haben mehr Spannkraft."
Unternehmensberater Niklas (Niki) Epstein ist ein Kunde von Pauli, der ihm eines Tages Olaplex aus Kalifornien zum Testen mitbrachte, um das Glätten der Locken schonender für die Haare hinzubekommen. Epstein führte in Deutschland zuvor die kleine Handschmeichler-Plastikhaarbürste Tangle Teezer und dann die Haarbänder Invisi Bobble ein, die wie alte Telefonkabel aussehen und derzeit um jeden Pferdeschwanz in Berlin Mitte und München Schwabing getragen werden. Nun entdeckte er Olaplex auf einer Messe in den USA. Der Stand von Olaplex hatte eine riesige Schlange – alle Friseure wollten das Produkt für ihren Salon und Epstein fragte, ob es schon einen Vertrieb für Deutschland gibt...
Pauli testete das Produkt und war, wie seine US-Kollegen, freudig überrascht angesichts der besseren Haarqualität nach solche einer Bleichstrapaze: "Das Interessante an dem Produkt: es gibt einen ganz neuen Wirkstoff. Er verbindet die Disulfidbrücken im Haar. Disulfidbrücken machen das Haar elastisch und kräftig. Waschen, Kämmen, Stylen, Färben, Glätten, Sonne brechen sie auf und machen das Haar auf Dauer kraftlos und schlapp."
Olaplex Stefan Pauli Friseur München Modepilot
Nun ist Olaplex seit ein paar Wochen in Deutschland auf dem Markt – ein reines Salonprodukt, wobei die Nr. 3 für den Heimgebrauch im Salon verkauft wird (circa 50 Euro). In Kalifornien gibt es die drei Produkte (Nr. 1, Nr. 2, Nr. 3) seit circa einem Jahr. Ursprünglich wurde der Wirkstoff für die Dauerwelle entwickelt. Beim Kreieren einer Dauerwelle werden die Disulfidbrücken aufgebrochen und wieder geschlossen – ein chemischer Vorgang, um die Haare in eine neue Form zu bringen. Oloplex sorgt dafür, dass die Menge der geschädigten Brücken möglichst gering ist während einer Anwendung. Mit der Anwendung aller drei Produkte werden diese Brücken wieder aufgebaut.
Das Prinzip funktioniert für alle geschädigten Haare. Nicht für Haare, die von Natur aus schlapp sind! In Hollywood, wo Schauspieler und Sternchen ständig färben, heiß fönen und glätten und viele Stylingprodukte verwenden, damit die Haarpracht den ganzen Abend lang hält, befindet sich der perfekte Nährboden, um derlei Produkte zu vermarkten.
"Die Kopfhaut wird schon während einer Blondierung deutlich weniger gereizt, fällt Pauli auf. Momentan ist Nr. 3, das Heimprodukt, schon wieder vergriffen in Deutschland, weiß er. Er hat gerade wieder eine Lieferung bekommen, aber die Warteliste seiner Kunden ist länger als Produkte lieferbar sind.

Eine Beispielanwendung laut Pauli:

Nr.1 ist flüssig, man mischt es in die Blondierung oder Farbe – zum Schonen und zum Haaraufbau
Nr.2 hat Wirkstoffe, die die Oberfläche der Haare auch glätten (Schema ganz unten). Man trägt es anschließend auf und lässt es 10 Minuten lang wirken.
Nr.3 gibt man den Kunden mit nach Hause, wo er es, wie eine Maske, einmal die Woche oder alle zwei Wochen anwendet – je nachdem, wie oft sich der Kunde die Haare wäscht.
Die Produkte lassen sich auch als reine Aufbaupflege verwenden, dann sieht das Prozedere, wie folgt, aus...
Nr.1 wird in Kombination mit Wasser auf das trockene Haar aufgetragen und bekommt fünf Minuten Einwirkzeit. Auf das dadurch feucht gewordene Haar wird Nr. 2 aufgetragen und bleibt dort für 10 Minuten.
Geschädigtes Haar bekommt dadurch mehr Spannkraft.
Die Behandlungskosten liegen bei 12 Euro (für Nr.2 als Maske) bis 60 Euro für eine Intensivaufbaukur. (Hier Olaplex  Nr. 3 online kaufen)
Die Fotos unten zeigen nicht die gebundenen Disulfidbrücken, sondern die verbesserte Schuppenschicht des Haares – diese eindrucksvolle Darstellung wurde vermutlich gewählt, weil man sich darunter leichter etwas vorstellen kann. Für die Disulfidbrücken hätte man im Chemieunterricht besser aufpassen müssen.
Olaplex Schema Modepilot
Photos by: Olaplex

Kommentare

  • Christine sagt:

    Benutze Olaplex Zuhause und alle paar Wochen Nr 1 und 2 beim Frisör. Fazit: Haaraufrauhung ist besser, aber nach wie vor schlapp und fein, keine Spannkraft. Leider.
    • Lesetipp: Chucks in Spiegel Online « Modepilot sagt:

      […] Olaplex – blondes Gift? – Modepilot […]
      • Tina Klein sagt:

        auch ich muss sagen, olaplex, einmal und nie wieder.....ich habe auch sehr feines und dünnes Haar und schon beim waschen merke ich dass sie butterweich sind und ich mir nach dem frisieren eine halbe flasche Haarspray ins Haar sprühen muss. das iss ja nu nicht Sinn und Zweck der Sache. denn wenn ich Strähnchen machen lasse möchte ich natürlich auch Standhaftigkeit in meinen Haaren haben und das iss leider nicht gegeben....schade aber ich werde es nie wieder anwenden lassen.
        Grüße Tina
        • Simone Kliebisch sagt:

          Hallo ihr lieben
          Als ich eure Kommentare gelesen habe,bekam ich richtig Angst!
          Meine Erfahrung mit Olaplex ist nur positiv!
          Vielleicht könnte es sein,dass eure Frisöre mit dem Wasserstoff beim blondieren zu hoch gegangen sind und deshalb die Haare brechen.Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen,dass es an Olaplex selber liegt.
          Richtig angewandt,ist es wirklich toll!
          Ich lasse es nicht vom Frisör machen und färbe meine Haare ohne das ich eine höhere Prozentzahl an Wasserstoff verwende und es klappt wunderbar!
          Nehme aber nur Frisörfärbeprodukte!
          Grüße Simone
          • Beate Küpper sagt:

            Habe Olaplex ausprobiert und bin nicht begeistert. Ich habe sehr lange, dicke, blond gefärbte Haare. Habe beim Frisör eine Olaplex Behandlung durchgeführt, ohne dabei die Haare gleichzeitig zu färben. Danach brannte mir sehr die Kopfhaut und meine sonst so robusten Haare fallen vermehrt aus. Nie mehr Olaplex.
            • Tallia sagt:

              Tolle Artikel. Gut geschrieben, danke!
              • Lisa sagt:

                Ich habe strapaziertes Haar mit Haarbruch und Spliss, möchte meine Haare aber nicht färben! Kann ich Olaxplex trotzdem anwenden lassen, beim Frisör? Habe dunkelblondes und recht dünnes Haar.
                • Isabelle Braun sagt:

                  Liebe Lisa,

                  für nicht gefärbte Haare eignet sich Olaplex Nr.3 wunderbar. Dafür musst du nicht einmal zum Friseur
                  Hier kannst du es kaufen: https://goo.gl/xQpF0H
                  Hier geht es zu meinem Erfahrungbericht mit Olaplex Nr.3: https://www.modepilot.de/2016/05/08/olaxplex-no-3/
                  Viele Grüße
                  Isabelle
                • Ellen sagt:

                  Ich habe Olaplex beim Friseur getestet und ich verstehe den Hype nicht. Dazu ist zu sagen, ich habe schon immer kaputtes strohiges Haar gehabt, ob gefärbt oder natürlich. Die letzten Male wurden die Haare stark gebleicht sodass ich mir dachte gönne ich mir doch Olaplex. Meine Erfahrung: Geldverschwendung. Ganz ehrlich, man kommt immer nach dem Friseur mit super tollen gesund aussehenden Haare raus, aber das liegt daran dass die wissen wie man die Haare föhnt, und wenn man sie geglättet kriegt sehen Haare ja immer gesund aus. Man muss nur strohiges Haar glätten, bisschen Öl rein und schon sehen die Haare gesund aus. Ich persönlich habe traurigerweise gar keinen Effekt gespürt. Bei der nächsten Haarwäsche waren die Haare genau so kaputt wie auch vor dem Friseurbesuch. Für mich ist es nur Geldmacherei. Meine Freunde berichteten mir, dass sie auch keinen Unterschied gespürt haben.
                  • mojo sagt:

                    Der Bericht ist von vorn bis hinten falsch! Olaplex ist keine Pflege! Bitte besser recherchieren bevor man so einen 'falschen' Bericht schreibt gute Frau! Für alle die es genau und vorallem richtig wissen wollen: olaplex.de da könnt ihr alles genau und richtig nachlesen.
                    • Kathrin Bierling sagt:

                      Hallo mojo,
                      mit Deinem Kommentar lehnst Du Dich recht weit aus dem Fenster. Bevor Du fällst, lese doch bitte selbst einmal die von Dir genannte Seite, denn da steht unter anderem: "Damit ist das Haar vollständig repariert und gekräftigt."
                      Grüße,
                      Kathrin
                    • Mueller sagt:

                      Gibt es ein Salon in Bremen,!welches Olaplex verwendet?
                      • Jessica sagt:

                        Demnächst habe ich Olaplex im Angebot:
                        www.hair-beautymobil.de
                        Bin mobil unterwegs und fahre auch nach Bremen und Oldenburg.
                        LG