Plädoyer für Uhren – gegen die Apple Watch

Warum ich mir die Apple Watch nicht kaufe

Natürlich kann ich es nicht leugnen: Das Smartphone hat die klassische Funktion einer Uhr ersetzt. Aber auch wenn Kathrin mich immer auslacht, und ganz wild auf die Apple Watch ist: Ich liebe Uhren. Echte, richtige Uhren, am besten mit einem mechanischen Werk, in dem kenntnisreiches Handwerk steckt. Sie sind für mich ein Symbol für Wertigkeit und ja, auch für Zeitlosigkeit. Meine Mutter vererbte mir eine Cartier Pasha mit blauem Zifferblatt zum 18. Geburtstag. Ich werde sie an meine Kinder vererben – und auch dann wird die Krone nicht abgebrochen sein und das Stahl-Armband muss höchstens einmal poliert werden.

Diese Uhr ist nicht nur ein Statussymbol, sie beschenkt mich auch: Mit Sorglosigkeit. Im Gegensatz zu Smartphone und Apple Watch lässt sie mich nicht im Stich. Ich muss sie nicht aufladen, Ladegeräte mitschleppen und mit verkrümmten Nacken auf das Display gucken, während es am viel zu kurzen Kabel hängt – die aktuelle Laufzeit der Apple Watch liegt bei circa einem Tag.

Und: Sie ist ein Schmuckstück, für Männer eigentlich das einzig akzeptable. Die Form der Apple Watch erinnert mich eben nicht an ein edles Schmuckstück, sondern an die Casio-Uhren mit Taschenrechner oder Puls-Messgeräte. Ein Stück Technik, ein „Wearable“, das wie ein quengeliges Kleinkind permanent meine ungeteilte Aufmerksamkeit fordert und mich mit Nachrichten und Neuigkeiten bombardiert. Ich kann mein Geld besser investieren.

Was ich mir statt der Apple-Watch kaufen würden

Die Apple Watch Sport (Aluminium) kostet 399 bis 449 Euro. Stattdessen würde ich mir diesen Schreibtisch kaufen. Den brauche ich nämlich dringend! Erhältlich via Impressionen.de
Schreibtisch Tisch weiß Die Apple Watch (Edelstahl) kostet 649 bis 1249 Euro
Stattdessen würde ich mir die Fendi Peekaboo kaufen. Der CPW ist hier unschlagbar, Fendi Handtaschen haben eine supergute Qualität.
tzsyqrx4fv9p16jc Die Apple Watch Edition kostet 11.000 bis 18.000 Euro.
Stattdessen würde ich mir die Rolex Datejust Oyster  aus Edelstahl und Weißgold mit rosafarbenem Zifferblatt kaufen. Second Hand erhältlich via Vestiarecollective.com

Rolex Oyster perpetual rosa

Fotos: PR, Rolex, Cartier

6 Kommentare zu
“Plädoyer für Uhren – gegen die Apple Watch”
    • Ja, mag sein. Und ja, ich kaufe auch noch CDs. Würde mir aber sofort einen BMW i3 kaufen, wenn ich Geld hätte. Wer will noch Luft und Umwelt verpestende Benzinmotoren? Mit der Zeit gehen, bedeutet nicht unbedingt, sich eine hässliche Uhr ans Handgelenk binden. Wahrscheinlich schaut „mit der Zeit gehen“ sogar eher so aus, gar keine Uhr und vor allem kein Handy zu haben.

  • Da hast du wohl recht: kein Handy, keine Uhr. Nur damit ich mir das leisten kann, muss ich noch eine Weile meine Uhr mit dem Handy verknüpfen können.

  • Also die Datejust Oyster Rolex würde mir schon gefallen.
    Dann habe ich den Preis gesehen und muss sagen… knapp aus meinem Budget 😉
    Aber toll sieht sie schon aus….

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: