Honest fashion: Lorena Antoniazzi

Die Blogger-Kollegen von Dandy Diary sagten über ihr umstrittenes "Fair Trade Fashion"-Video zur Alexander Wang x H&M Collection das sie bereits entfernen mussten im Interview mit Journelles: "Wir haben den Ball hart in das Feld aufgeschlagen. Jetzt können ihn die Anderen weiterspielen". Aufschlag Modepilot: Anknüpfend an den Artikel von Barbara "Gedanken zum Preis von Kleidung" stellte sich mir die Frage: Ich bin bereit mehr als 150 Euro für einen Cashmerepullover auszugeben. Welche Marken kann ich denn mit gutem Gewissen kaufen?
Beim Italian Press Day in München bin ich auf die Marke Lorena Antoniazzi aufmerksam geworden, die an den Stil von Brunello Cucinelli erinnert. An der Qualität der Materialien und den aufwendigen Flechtmustern erkennt man die auf den ersten Blick die Hochwertigkeit der Marke.
Lorena Antoniazzi Herbst/Winter 2014
Lorena Antoniazzi Herbst/Winter 2014
Die Marke wurde 1993 in Perugia gegründet und ist auf High-End-Knitwear spezialisiert. Creative Director Lorena Antoniazzi verantwortet gemeinsam mit ihrem Mann Luca Mirabassi nicht nur ihr eigenes Label - unter dem Firmennamen Sterne International produzieren sie Strickwaren für den französischen Luxusmarkt.
"La Famiglia" Lorena Antoniazzi
"La Famiglia"
Das Zertifikat "Made in Italy"* war  Lorena Antionazzi nicht genug: Auf jedem Etikett ist ein Microchip mit gespeicherten Infomationen und ein QR-Code angebracht. Nach dem Scannen sieht man alle verfügbaren Produktinformationen, das heißt: Bei jedem Produkt kann man die komplette Warenkette verfolgen: Den Herstellungstag, den Firmennamen der Händler, das Material. Vom Garn bis zur Veredlung kann der Herstellungsweg verfolgt werden. Die einzelnen Produktionsschritte werden nach einem Klick in kurzen Videos vorgestellt, wie zum Beispiel der Webvorgang:
Wer ein Kleidungsstück von Lorena Antoniazzi kaufen möchte, kann unter diesem Link (>>>http://www.lorenaantoniazzi.net) alle gespeicherten Infromationen abrufen. Hier das Beispiel eines Mantels mit der Produktnummer 201300082347.
honest fashion lorena antoniazz
Modepilot.de: Warum haben Sie sich entschieden die Produktionskette so transparent zu machen?
Weil Sterne International “Made in Italy” und das damit verbundene Qualitätsversprechen garantieren will. Nach vier Jahren Entwicklungszeit haben wir 2013 das “Traceability”-Patent gelauncht – das Ergebnis der Arbeit junger Wissenschaftler. Durch dieses System hat die Firma absolute Kontrolle über jeden Schritt und kann diesen Prozess dem Kunden transparent machen. Wir stellen so einen extreme hohen Vertrauensgrad her, der die Beziehung zwischen uns und dem Kunden stärkt.
Wo kaufen Sie Ihre Materialien?
Bei exzellenten Händlern in Italien. Das Leder stammt zum Beispiel aus der Toskana. Lorena Antoniazzi ist wirklich 100 % Made in Italy.
Wo produzieren Sie die Kollektionen?
Jedes Kleidungsstück das von Sterne international hergestellt wird, basiert auf Handarbeit. Teilweise produzieren wir intern, teilweise mit dem Umbria District (Anm.d.Red. Umbria Cashmere District umfasst rund 1.700 Textilunternehmen, 80 % Exportanteil nach Asien und die USA). Wir haben ein Interesse daran, Textil-Handwerk zu unterstützen und die Wertschätzung zu steigern
Wie nachhatlig ist der Produktionsprozess?
Kürzlich hat die Firma ein “Certification of Textile and Health” eingeführt, dass die Qualität der Produkte garantiert und versichert, dass keine Chemikalien verwendet werden die schädlich für die Gesundheit sind.
Fazit: Ein nachahmenswertes Konzept, ähnlich wie das Prinzip "Honest by" von Bruno Pieters.  Bisher gibt es Lorena Antoniazzi-Stores nur in Perugia, Paris and Seoul. In Deutschland zum Beispiel bei Lodenfrey erhältlich, online bei Yoox.com.
 Fotos: Lorena Antoniazzi
*Zertifizierung: Unternehmen die ihre Produkte zu 100 % in Italien herstellen dürfen mit dem Siegel "T01 100% Qualità Italiana“ ausgezeichnet werden
Photo Credit:

Kommentare