Doctor Brands: Die Frau, der die Frauen vertrauen

Auf dem großen Markt der Cosmeceuticals (siehe Dr Duve, Doctor Babor, Dr Dennis Gross, Klotz Labs und all die anderen) gibt es einen Neuzugang, den ich gerade entdeckt habe: Dr. Jutta Knauer. Vor gerade mal einem Jahr hat sie ihre Linie DR JK Cosmeceuticals Priveée gegründet. Dr JK - das klingt ja irgendwie nach einem männlichen Firmeninhaber... Egal, auf jeden Fall ein einprägsamer Name. Aber wer steckt hinter Dr JK? Nun, ich war neugierig und habe nachgefragt: Dr Jutta Knauer leitete fast 20 Jahre ein eigenes Pharmaunternehmen, das für internationale Klienten  – wie Ärzte und dermatologische Kliniken in Deutschland und z.B. auch Japan – hochwertigste Hautpflegeprodukte entwickelte. Im Oktober 2013 startete sie nun ihre eigene Beauty-Linie.
Warum? Sie sagt: "Ich wollte keine Kosmetik, die nur schützt, sondern eine, die tatsächlich etwas bewirkt. Die im wahrsten Sinn des Wortes unter die Haut geht." Nun ja, das versprechen viele Doctor Brands... "Ich kombiniere effektivste, hochdosierte Inhaltsstoffe mit patentierten Nanotechnologien von Prof. Rainer Müller von der Freien Universität Berlin – mit ihm kooperiere ich bereits seit 10 Jahren – , die auch erfolgreich in der Medizin und Pharmazie genutzt werden und eine nachgewiesene Wirkung besitzen." Aber Dr Jutta Knauer legt nach: "Mittels drei patentierter Transfer-Technologien (Nanokristalle, Lipidnanopartikel und Liposomen) konnte die größte Herausforderung umgesetzt werden, kosmetische Wirkstoffe in Produkten dorthin zu transportieren, wo Hautverjüngung tatsächlich stattfinden kann – in den Zellen selbst. Diese Transfer-Technologien sind mit 4 Kosmetik Oskars ausgezeichnet worden."
Einige dieser Oscar-reifen Produkte habe ich natürlich gleich mal auf ihre Wirksamkeit und Textur und Anwendungsfreundlichkeit getestet:
pure cleanser and toner von DR. JK COSMECEUTICALS PRIVÉE
Schönes Packing und schöner Inhalt: Der Pure Cleanser and Toner von Dr JK enthält u.a. Edelweiss-Extrakt und Provitamin B5. Die Lotion ist angenehm leicht, duftet nur gaaanz zart und der Teint sieht hübsch rosig und klar aus. Praktisch: Man kann die Lotion als Cleanser oder Toner benutzen. Wie der Name ja schon sagt...
rich lipid care day & night cream von DR. JK COSMECEUTICALS PRIVÉE
Und noch mal Two-in-One: Die Rich Lipid Care Day & Night Cream versorgt die Haut mit den Vitaminen A, B, C und E (schützen die Zellen) und ausgewählte Aktivstoffe (die klingen so wissenschaftlich und wirken auch so, dass ich mir die Beschreibung hier spare). Mein Fazit: Zieht schnell ein (finde ich wichtig, wenn man es eilig hat), fühlt sich toll auf der Haut an und nach einer Woche hatte ich einen Teint, als sei ich mindestens zwei Wochen im Urlaub gewesen – ein Stress, keine Arbeit, viel Schlaf, gesund essen, nur relaxen und an sich selbst denken. Passt alles in einen Tiegel!
intense lifting eye serum von DR. JK COSMECEUTICALS PRIVÉE
Lifting ohne Spritze und Skalpell: Intense Lifting Eye Serum mit Rutin-smartCrystals (das ist eine dieser mit einem Beauty-Oscar ausgezeichnete Technologie. Die aber nur Ärzte und Wissenschaftler verstehen. Aber Hauptsache: sie wirken!). Geschwollene Augen? Tschüss! Fältchen? Etwas gemildert. Man muss warten, bis das Serum vollständig eingezogen ist, sonst verschmiert man es mit der Tagescreme...
IMG_4436
Willkommen zu Hause: Einige der Dr JK-Neuzugänge in meinem Badezimmerschrank
Fotos: PR, Modepilot, Dr JK
Photo Credit: false

Kommentare

  • Iris sagt:

    Ganz ehrlich ich glaube nicht, dass sich diese Doctor Duve Kosmetik etabliert. Ist immer schwer mit Kosmetik, die auch bei HSE zu kaufen ist. Ich finden auch den Preisunterschied so wahnsinnig groß.

    Dr. JK werde ich definitiv mal ausprobieren, wollte schon immer ein Eye Serum haben und hoffentlich hilft es gegen meine Augenringe.


  • isaroffice sagt:

    Dr JK ist übrigens wirklich gut. Ich teste gerade das Eye Serum. Bin extrem zufrieden.
  • isaroffice sagt:

    Liebe Iris, die Doctor Brands sind alle sehr verschieden, denn jeder setzt auf einen oder mehrere spezielle Inhaltsstoffe - Hyluron, Wachstumsfaktoren, Pflanzenextrakte, Vitamine und so weiter. Die Ärzte entwickeln und testen ihre jeweiligen Cremes in einem Labor (davon gibt es viele kleine, privat geführte) und lassen sie dann in einem auf große Produktionsmengen spezialisierten Labor herstellen. Wie bei Kleidern: Erst wird ein Kleid entworfen, dann im Atelier ein Modell genäht und Änderungen werden vorgenommen und dann geht es in die Produktion. Ja klar, so etwas ist teuer... Teurer als wenn Großunternehmen wie Procter&Gamble neue Produkte entwickeln und auf den Msrkt bringen.

    Ich habe Dr Duve schon mehrmals ausprobiert und war immer sehr zufrieden. Aber sicher kommt es auch immer auf den Hauttyp an.


  • Iris sagt:

    Klingt sicherlich sehr spannend und gut, aber sind diese Doctor Brands nicht alle irgendwie gleich? Wer produziert eigentlich diese Cremen? Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich jeder Arzt ein Labor leisten kann. Doctor Babor vertraue ich noch, da diese ja auch viele andere Produkte haben und Doctor Duve habe ich selbst ausprobiert und war damit nicht zufrieden. Vielleicht probiere ich DR. JK mal aus...die ganzen Produkte sind nur immer so unglaublich teuer.