LVMH Prize: Grund zur Freude fĂŒr Designer Tillmann Lauterbach

Tillmann Lauterbach
Tillmann Lauterbach
Am vergangenen Donnerstag, den 13. MĂ€rz, war es soweit: LVMH verkĂŒndete die 12 Finalisten, die in die engere Auswahl fĂŒr den LVMH Prize gekommen sind. Unter ihnen der in Paris lebende deutsche Designer Tillmann Lauterbach, der seit 2007 sein eigenes Label fĂŒhrt.
Insgesamt waren es 1200 Designer, die sich um die begehrte TrophĂ€e bewarben. WĂ€hrend der Modewochen Ende Februar in Paris waren es 30 von ihnen, die der Jury bestehend aus Nicolas GhesquiĂšre (Louis Vuitton), Anna Wintour, Karl Lagerfeld, Humberto Leon & Carol Lim (Kenzo), Raf Simons (Dior) und Riccardo Tisci (Givenchy) ihre EntwĂŒrfe zeigen durften. Nun wird es spannend, denn der Preis zĂ€hlt mit 300.000 Euro zu den höchstdotierten Auszeichnungen, der nur noch vom ANDAM Preis mit 750.000 Euro getopt werden kann. Hinzu kommt der exklusive Name des weltweit erfolgreichsten Luxusunternehmens LVMH (Jahresumsatz 2013: 29,15 Mrd. Euro).
Tillmann Lauterbach Spring Summer 2014
Tillmann Lauterbach
Unter den Finalisten (Übersicht auf lvmhprize.com) gilt ebenfalls Julien Dossena des Labels ATTO hervorzuheben. Er war zuvor 5 Jahre bei Balenciaga tĂ€tig, als noch GhesquiĂšre die kreative FĂŒhrung inne hatte. Modekritikerin Cathy Horyn beschrieb seine Spring Summer 2014 Kollektion als eine Mixtur aus französischem 60er Jahre Chic gepaart mit japanischem Minimalismus und lobte zugleich seine Unerschrockenheit, Materialien wie Neopren und Jersey miteinander zu kombinieren. ATTO ist schon jetzt unter anderem im Le Printemps in der Abteilung von Trendspotterin Maria Louisa, bei TheCorner.com, Dover Street Market und Saks Fith Avenue zu finden.
Man darf gespannt sein, wer die Auszeichnung entgegen nehmen darf, denn eines ist klar: Diese Auszeichnung ist mehr als nur ein Geldpreis.
ATTO Spring Summer 2014
Atto_02_2000_592x888
Photos: Catwalkpictures, PR
Photo Credit: false

Kommentare

  • Jerome sagt:

    Gerne, gerne, mein Lieber! Barbara hatte mich darauf aufmerksam gemacht. Ich kannte seine Kollektionen nur noch aus der Zeit, als er sie in kleinen Showrooms prÀsentierte. Barbara verfolgt seine Karriere seit Jahren eifrig weiter.
  • sandro sagt:

    Danke Peter. ich kannte Tillmann L nicht. scheint mir sehr auf der Höhe der Zeit. sehr toll
  • Annika sagt:

    Das mit dem Hund ist ja eine geile Idee 😀

    Die Designs sehen auch super aus!

    LG

    http://www.delevingned.blogspot.com