Kunst zu Mode: Britische Künstler mit Tod's No_Code

Schon im Frühjahr lancierte das italienische Traditionshaus Tod's seine jüngste und zugegebenermaßen ziemlich coole Capsule-Kollektion aus der Linie No_Code, die in Kooperation mit dem Mitbegründer der Dazed and Confused Jefferson Hack entstand. Hack ist ein cooler Typ, das steht außer Frage, und der Einfluss des britischen Journalisten auf die Kollektion ist deutlich zu sehen in den sechs Modellen, die Londoner Avantgarde wiederspiegeln sollen.
Die Schuhe ohne Code sind mittlerweile im Sales. Das allein ist schon eine Nachricht, aber warum wir das hier nun erst bringen, hat einen anderen Grund:
Modepilot-Fashionblog-Blog-Tod's-No_Code-Jefferson Hack
Hier mal eines der Videos, wo die bekannte Londoner Kunst-Tier-Präparatorin Polly Morgan ihre Schuhe zeigt und aus ihrem Leben erzählt.
Ach irgendwie ist das auch schon wieder ganz cool. Hat so ein bisschen einen Burberry Touch, das Ganze. Und das tut Tod's auch ganz gut.
Foto: PR
Photo Credit: false

Kommentare