Nude Strümpfe: Nur die Shelina

Nudefarbene Strümpfe im Sommer: eigentlich verboten. So weit sind wir uns sicher einig. Es gibt jedoch Situationen wie eine Sommerhochzeit, die ins Wasser fällt oder vom langen Winter mitgenommene, schneeweiße Beine... Da hilft es nichts und wir müssen zu diesen Mitteln greifen.
Zum Glück gibt es von Falke die Shelina. Sie ist so dezent, dass die Beine nur leicht samtig und einen Tick gebräunter daher kommen. Man muss schon sehr nah am Bein dran sein, um eine Strumpfhose auf der Haut ausmachen zu können. Falke hat die Farbtöne mit  acht verschiedenen Perfect Skin Colours jetzt noch mal optimiert. Es müsste also für jeden was dabei sein. Für offene Schuhe gibt es das Ganze auch Toeless.
Falke Shelina toeless Modepilot
Einziger Wermutstropfen: die Strümpfe sind so hauchfein, dass man sie ein bis höchstens zwei Mal tragen kann. Dann haben sie ihre Pflicht getan und sind in jedem Fall hinüber. Bei einem Preis von ca. 10 Euro ist das aber zumindest für besondere Anlässe zu verkraften.
Foto: Falke
Photo Credit: false

Kommentare

  • Mila sagt:

    Nö, ich seh das anders: nudefarbene Strümpfe in 8 DEN (ich nehme auch immer die von Falke) sind superklasse und absolut empfehlenswert! Wenn man über 40 ist und schon den einen oder anderen Besenreißer zaubern sie ein tolles Hautbild, ohne dass man sieht, dass da Nylon am Bein ist.

    Ich find's eher schrecklich, wenn die kurzärmeligen Sommerkleidchen mit schwarzen Nylons getragen werden - sehe ich jetzt jeden Tag. Brrrr.


  • Nude Strümpfe: Nur die Shelina | Placedelamode sagt:

    [...] Nude Strümpfe: Nur die Shelina  » http:// http://www.modepilot.de [...]