Der Mann fürs Knopfloch

"Da gibt es nur Einen, der Ihnen noch weiterhelfen kann: Josef Demmel." Das hört man in München oft, wenn man eines der guten Näh-Ateliers aufsucht, um ein geliebtes Kleidungsstück zu retten. Wenn hier keiner mehr weiter weiß, wird zu Josef Demmel verwiesen. Er ist mit seiner Knopflochnäherei der Spezialist für die Stellen, an denen andere nur noch blöd durchgucken können: für die Löcher.
Und, weil er oft die letzte Hoffnung ist, kann er sich altmodische Öffnungszeiten (bis 12 Uhr und dann nachmittags wieder) leisten und hat gut lachen: "Was ist denn heute los? Haben die Frauen Ausgang?" Vor seinem winzigen Atelier warten jetzt zwei Leute drinnen, drei Leute draußen. Ab und zu traut sich einer, den Kopf reinzustecken und nach seinen Knöpfen zu fragen. "Ach, die bunten Knöpfe, richtig? In welcher Größe brauchst Du sie noch mal?" fragt Herr Demmel und kümmert sich währenddessen um meine Diane von Fürstenberg-Bluse. "Ja, die bunten und auch die roten Knöpfe, beide in 24 Bombe (was eine gewölbte Form bezeichnet)," sagt der Kunde. Nachmittags solle der Kunde wiederkommen, dann seien sie fertig. Doch der Kunde kommt lieber morgen wieder, sicher ist sicher.
Ein paar Minuten später ist mein Härtefall wieder eine tragbare Bluse. Ich bin glücklich und bekomme noch ein Andenken mit:
Fotos: modepilot/modejournalistin
Photo Credit: false

Kommentare

  • dafo sagt:

    Solche Berichte mag ich ganz besonders. Bin ich da eigentlich die einzige?
  • beba sagt:

    @dafo: nein, ich bin ganz deiner meinung! solche berichte sollte es viel öfter geben! alte werte können was wunderbares sein!
  • Pille sagt:

    Können?
  • MetroF sagt:

    ein schöner Bericht - mehr davon bitte! ... support your local button dealer!
  • Steve F. sagt:

    Definitiv Kult und Unikat gleichermaßen! Der Herr Demmel murrt und grantelt nicht - er machts einfach! Und das flink und qualitativ hochwertig!
    Ein Besuch lohnt sich auch ohne Auftrag 😉

    Gruß

    Steve F.

    http://www.gaudiherz.de


  • Hannes sagt:

    War heut im Laden vom Josef - das 1. Mal.

    Hatte den Tip von einer Frau, getroffen am Odeonsplatz.

    "Einen Laden suche ich, der mir den Reißverschluss meiner Lederjacke repariert!"


    Ach, da gehst in die Hans Sachsstraße, nach dem Kino, da ist ein ganz kleiner Laden, der macht das.

    Gesagt, getan.

    Ich kann es nur jedem raten: Leute - geht´s dort hin!!!

    Mehr verat ich ned.