Der Nagellack-Index

Es war immerhin Coty Beauty-Chef Renato Semerari und damit einer der mächtigesten Männer der Beauty-Branche, der in The New York Times zitiert wird mit: "We used to talk about the lipstick index... . Now we talk about the lacquer index."
Er bezieht sich auf den enormen Anstieg von Nagellack-Verkäufen im Jahr 2011 (67 Prozent bei Kaufhaus-Marken laut Marktforschung der NPD Group). Zu Coty Beauty gehören beispielsweise OPI, Sally Hansen, Rimmel und Manhatten. Die hohen Verkaufszahlen sollen die schlechte Wirtschaftslage widerspiegeln, wie es nach dem 11. September 2001 der Verkaufsanstieg von Lippenstiften tat – so löste Leonard Lauder von Estée Lauder vor zehn Jahren den Rocksaum-Index ab.
Angeblich kaufen sich Frauen, wenn sie sich kaum noch etwas Modisches leisten, wenigstens einen neuen Lippenstift oder jetzt eben einen neuen Nagellack. So würden sich zumindest die vielen Nagellack-Moden erklären: matt, neon, Jade, Schlamm, Koralle, unterschiedliche Weißtöne, Leo, Python... Und jetzt ein 'Baby Blue' mit Glimmer aus der Justin Bieber-Collection von OPI?!  – Bei Douglas bereits ausverkauft. Was genau besagt nun dieses Phänomen?
Fotos: Coty, OPI, Trendy Nail Wraps
Photo Credit: false

Kommentare