Paris: Dior Homme Fall/Winter 2012

Wie Ihr mitbekommen habt, stecken die Mädels gerade im Cockpit fest und ich (Jérôme) übernehme die hier von Mainland vorbereiteten Beiträge. Lasst Euch deshalb nicht vom Namen unterhalb der Headline verwirren.
Nun also geht es mit Dior Homme weiter, und dass dieser Beitrag nicht von mir vorbereitet wurde, kann man daran erkennen, dass kein Bild mit Model Hans Hatt gewählt wurde. Tsss!
[youtube SQxg5BrQJLU]
Aber nun zur Kollektion, die sich fast in einem Wort sagen lässt: Navy-Grün trifft auf grafisches Design! Und Navy ist nach meiner Meinung super verkäuflich. Darüber hinaus tut "Grün" unter den ganzen schwarzen und grauen Präsentationen auch mal gut. Aber mal abgesehen von der Farbe erkennt man auch in dieser Kollektion bereits Trends, die wir schon in Mailand sichten durften. Allen voran mein absoluter Favorit: Kurz über Lang (Foto N°8). Deshalb halte ich auch Jacketts über Kaftans als genialen Hot-Look für die kommende Spring/Summer-Saison.
Zu alledem treffen wir auf lange Mäntel, wadenlange Parkas und Mantel-Cape-Kreuzungen. Damit kann ich mein altes Hermès-Teil auch wieder herauskramen! Halleluja!!
Es lässt sich sagen: Kris van Assche bleibt seiner Linie treu. Sehr frisch, sehr dynamisch, sehr clean und äußerst Dior Homme.
Fotos: catwalkpictures.com
Photo Credit: false

Kommentare

  • auchmilan sagt:

    ach so.... der co-pilot sitzt am steuer 😀