Rena Lange - Herbst/Winter Kollektion 2012

Seit dem Zugang von Creative Director Karsten Fielitz bei Rena Lange hat sich das Label verj├╝ngt. Erneut zu sehen in der Herbst/Winter Kollektion f├╝r 2012.
Die feminin-mond├Ąnen Looks bestechen in erster Linie durch Mustermixe und floraler┬áElemente, die an Tapeten franz├Âsischer Schl├Âsser erinnern lassen. Bei genauerem Hinsehen l├Ąsst sich die Verwendung verschiedenster Stoffe und die Verzierung mit Pailletten und Perlen erkennen. Eine akribische Handarbeit, die die Preise der einzelnen St├╝cke erkl├Ąrt und eben jener Fakt ist, den das internationale Klientel sch├Ątzt und erwartet.
Mal abgesehen davon, dass das M├╝nchner Traditionshaus mit 19 Rena Lange Stores und bei 350 Einzelh├Ąndlern weltweit vertreten ist, so wird es auch hierzulande von Frauen wie Angelika Blechschmidt, der ersten Chefredakteurin der deutschen Vogue, gesch├Ątzt. W├Ąhrend der Fashion Show am Donnerstag konnte man beobachten, wie sie mit ihrer Digitalkamera einzelne Looks bildlich festhielt. Zum Beispiel folgendes Modell:
Ein Klassiker, dem Karsten Fielitz mit herzf├Ârmigen Pailleten einen neuen Schliff gegeben hat. Genauso wie Tweed-Kost├╝men oder dem Bubikragen, dem Keylook einer jeden Kollektion. Dieses Mal beschm├╝ckt mit einer Brosche.
Ebenfalls neu ist eine Accessoire-Kollektion, die mit der Fashion Show ihr Deb├╝t feierte. Hierzu z├Ąhlen Taschen mit grafischen Farbpatchworks und Clutchbags aus Velours- und Glattleder sowie T-Strap-Heels und Overknee-Stiefel. Stets versehen mit Golddetails.
Eine Detailliebe, die so dezent ist, dass sie erst auf den zweiten Blick ins Auge sticht. Wie auch bei folgendem Modell: Einer Kurzjacke, die aus mehreren Lagen Georgette, Tüll, Crêpe de Chine und Jacquard aufwendig erarbeitet wurde und deren Besonderheit erst durch Cut-Outs zum Vorschein tritt.
Jene Techniken sind es, mit denen das Haus vor allem dem Ruf der Herstellung von Prêt-à-Porter-Kleidung auf Haute-Couture-Niveau treu bleibt.
Photos: J├ęr├┤me (4), Rena Lange (9)
Photo Credit: false

Kommentare

  • Fr├Ąulein Mini sagt:

    Fab hat absolut Recht! Die Kollektion sieht wundervoll aus. Sogar der Mustermix ├╝berzeugt mich, obwohl ich generell eigentlich kein Freund davon bin. Und das wei├če Cape auf dem ersten Bild ist ein Traum, der einfach in meinen Kleiderschrank geh├Ârt ­čśë
  • Fab sagt:

    Ok, das ist DIE BESTE KOLLEKTION der Fashionweek!!! Besser als Schumacher.