Rena Lange - Herbst/Winter Kollektion 2012

Seit dem Zugang von Creative Director Karsten Fielitz bei Rena Lange hat sich das Label verjüngt. Erneut zu sehen in der Herbst/Winter Kollektion für 2012.
Die feminin-mondänen Looks bestechen in erster Linie durch Mustermixe und floraler Elemente, die an Tapeten französischer Schlösser erinnern lassen. Bei genauerem Hinsehen lässt sich die Verwendung verschiedenster Stoffe und die Verzierung mit Pailletten und Perlen erkennen. Eine akribische Handarbeit, die die Preise der einzelnen Stücke erklärt und eben jener Fakt ist, den das internationale Klientel schätzt und erwartet.
Mal abgesehen davon, dass das Münchner Traditionshaus mit 19 Rena Lange Stores und bei 350 Einzelhändlern weltweit vertreten ist, so wird es auch hierzulande von Frauen wie Angelika Blechschmidt, der ersten Chefredakteurin der deutschen Vogue, geschätzt. Während der Fashion Show am Donnerstag konnte man beobachten, wie sie mit ihrer Digitalkamera einzelne Looks bildlich festhielt. Zum Beispiel folgendes Modell:
Ein Klassiker, dem Karsten Fielitz mit herzförmigen Pailleten einen neuen Schliff gegeben hat. Genauso wie Tweed-Kostümen oder dem Bubikragen, dem Keylook einer jeden Kollektion. Dieses Mal beschmückt mit einer Brosche.
Ebenfalls neu ist eine Accessoire-Kollektion, die mit der Fashion Show ihr Debüt feierte. Hierzu zählen Taschen mit grafischen Farbpatchworks und Clutchbags aus Velours- und Glattleder sowie T-Strap-Heels und Overknee-Stiefel. Stets versehen mit Golddetails.
Eine Detailliebe, die so dezent ist, dass sie erst auf den zweiten Blick ins Auge sticht. Wie auch bei folgendem Modell: Einer Kurzjacke, die aus mehreren Lagen Georgette, Tüll, Crêpe de Chine und Jacquard aufwendig erarbeitet wurde und deren Besonderheit erst durch Cut-Outs zum Vorschein tritt.
Jene Techniken sind es, mit denen das Haus vor allem dem Ruf der Herstellung von Prêt-à-Porter-Kleidung auf Haute-Couture-Niveau treu bleibt.
Photos: Jérôme (4), Rena Lange (9)
Photo Credit:

Kommentare

  • Fab sagt:

    Ok, das ist DIE BESTE KOLLEKTION der Fashionweek!!! Besser als Schumacher.
  • Fräulein Mini sagt:

    Fab hat absolut Recht! Die Kollektion sieht wundervoll aus. Sogar der Mustermix überzeugt mich, obwohl ich generell eigentlich kein Freund davon bin. Und das weiße Cape auf dem ersten Bild ist ein Traum, der einfach in meinen Kleiderschrank gehört 😉