Mein Zimmer riecht nach Otto

Es war die achte Duftprobe, für die sich Parfumeur Olivier Polge und Barnaba Fornasetti, Sohn von Designlegende Piero Fornasetti, entschieden haben. Und so heißt der Fornasetti Raumduft 'Otto'  (ital. = 8), eine Mischung aus Thymian, Lavendel, Zedernholz und Weihrauch. Drumherum: neu aufgelegte Fornasetti-Designs – so schön! In München exklusiv bei Ludwig Beck (London: Selfridges, Mailand: 10 Corso Como).
Favorit: die große 1,9 Kilogramm Kerze 'Sardine'
– Die Sardinen stammen von einem Entwurf von Piero Fornasetti aus den Fünfzigerjahren für ein Tablett...
... Hierfür wurden die Fische von Hand auf Blattsilber gemalt (zu beziehen über Milk).
Große 1,9 Kilogramm Kerze 'Pennini'
Die Keramik stammt aus der italienischen Manufaktur Ceramiche Dal Prà. Das rein pflanzliche Kerzenwachs aus einer der ältesten, französischen Kerzengießereien: Maison de Cire Trudon. Vielleicht erklärt das den Preis von 395 Euro.
Die Vorlage, ein Papierkorb von Piero Fornasetti (mit Blattgold und Blattsilber) soll bei Milk immerhin 930 Euro kosten, wenn er vorrätig wäre (schönster Papierkorb aller Zeiten!).

Fotos: Ludwig Beck
Photo Credit: false

Ähnliche Beiträge

Kommentare

  • Delia sagt:

    Das Glas sieht aus, als würde es nach Fisch riechen 😉 Aber ich glaube ich rieche heute beim Beck mal rein... bin neugierig geworden 😉
    • Jana Goldberg sagt:

      Oh, naturlich deswegen FornasettI Design. Es gib einen russischen Autor, dessen Buchtitel oft damit illustriert werden. Vielen Dank
      • modejournalistin sagt:

        Piero Fornasetti
        • Jana Goldberg sagt:

          OMG, ich habe bei Milk gerade dieses Wallpaper gefunden und brauche Hilfe, weil ich seit Jahren den Namen des Illustrators suche. Helft mir Unwissenden, bitte!

          Danke im Voraus


          http://www.milkconceptboutique.co.uk/Wallpapers/
          • Jana Goldberg sagt:

            So schön wie überteuert.
            • sigi sagt:

              ich will partout die Sardinen in rot, find ich traumhaft schön