Helft mir, meine weiche Seite zu entdecken!

Was Pflegeprodukte anbelangt, bin ich ein echter Spießer. Hab ich eines, bleib ich dran hängen und ich probiere auch selten etwas Neues aus. Meine Shampoomarke benutze ich seit meinem 16. Lebensjahr, mein Parfum seit 5 Jahren und mein Rasierer ist noch immer der, den ich mir mit 13 im Drogeriemarkt gekauft habe.
Und um das NASSrasieren soll es nun gehen. Ich bin -sagen wir mal- definitiv schon über meine Jugend hinaus und noch immer weiß ich nicht, was man machen muss, damit man keine Pickel bekommt. Zum einen handelt es sich um eingewachsene Barthaare und zum anderen um kleine Läsionen. Mein Vater schwört auf Nivea After Shave, zwei Freunde auf Kiehl's, ein anderer benutzt deshalb nur noch Trockenrasierer (kommt für mich jedoch nicht in Frage!!) und wieder ein anderer lobpreist Biotherm. Für den Notfall benutze ich die Creme Reparatrice von Sisley (By the way: Parisoffice, ich habe dein Interview in der Vogue verschlungen!)
Dennoch muss es ja irgendwas geben, dass ich gar nicht erst zur Notpackung greifen muss. Jungs, helft mir!! Und Mädels, vielleicht habt Ihr ja auch eine Idee bei diesem Teenie-Problem!
(Muss mir das jetzt peinlich sein!?)
Photo: Jérôme | Modepilot, fotografiert bei Agnès B. SS 2012 Fashionshow
Photo Credit:

Kommentare

  • Gry sagt:

    Mein Mann schwört seit kurzem auf das REN Rasieröl, ermöglicht a close shave und irritiert nicht. Ist sicher mal einen Versuch wert. Bonne chance.
  • sagt:

    Ganz einfach, Lab Series, von Reinigung bis Pflege alles dabei, was besseres habe ich noch nicht gefunden.
  • sigi sagt:

    Lab-Series genau
  • Jérôme sagt:

    Ihr Drei, danke für Eure Comments! Werde dann mal ausprobieren.
  • Alexandra sagt:

    Lab Series - kann ich mich nur anschließen. Schenke ich meinem Freund manchmal und klaue gerne mal aus seinen Tiegeln.