Jugend erforscht

Große Versprechen wecken hohe Erwartungen. Die farbenfrohe Armada der Anti-Aging-Spezialisten von Good Skin Labs soll eigentlich schon beim ersten Aufragen sichtbare Resultate gegen welkende Antlitze erbringen. Plakatives Zitat der „bahnbrechenden“ Präparate: Falten verschwinden – SOFORT! Die Wissenschaftler von Good Skin Labs haben geforscht, entwickelt und getestet, bis sie messbare Resultate am Menschen erzielen konnten. Deutlich straffere Haut, sichtbar mehr Hautklarheit, Reduzierung von Falten um 45% etc.
Passend zum (Labor-) Konzept muten die Produkte recht nüchtern und klinisch an und sind rein optisch keine Highlights vor dem Badezimmerspiegel. Skeptisch arbeite ich mich durch alle Beipackzettelchen und trage ordnungsgemäß die Produkte auf, massiere, klopfe…
Smooth-365. Das Serum fühlt sich zart schmelzend an, soll meine Haut sofort weicher machen und die Hautstruktur verbessern. In der Tat ist die Haut direkt nach dem Auftragen schön matt, samtig und sieht irgendwie feinporiger aus. € 29,95 / 30 ml
Tri-Aktiline Total Face. Auch die Feuchtigkeitspflege für Tag und Nacht soll just in der Sekunde wirken, in der ich sie auftrage. Ich sehe zwar erwartungsgemäß nicht schlagartig um einige Jahre verjüngt aus, aber zumindest ist die Haut schön mit Feuchtigkeit versorgt und fühlt sich satt und entspannt an, ohne zu glänzen. € 39,95 / 50 ml
Eyliplex-2. Mein Favorit. Zwei verschiedene Augencremes für Tag und Nacht in einer Verpackung. Das Tagesgel ist leicht und zieht schnell ein, der Nachtbalsam ist reichhaltig und reduziert Augenringe. Nachvollziehbares, duales Konzept. € 39,95 / 20 ml
Exten-10. Die Feuchtigkeitspflege hat neben der angeblich hautverjüngenden Wirkung das Plus, dass sie mit SPF 15 den ganzen Tag vor UVA/UVB-Strahlen schützen soll. Finde ich generell wichtig, jedoch erinnert mich persönlich die Creme aufgrund der dickflüssigen Textur und des Geruchs zu sehr an tatsächliche Sonnenpflege. € 39,95 / 50 ml
Das erste Résumé: Manchmal sollte man etwas weniger dick auftragen. Drei Wochen später empfinde ich das Pflegekonzept als praktisch und rund und meine empfindliche, sonst häufig allergiegeplagte Haut meckert auch nicht. Die erschwinglichen Produkte sind sehr verträglich, unkompliziert und lassen meine Haut gut versorgt aussehen. Alles frei von Duft- und Farbstoffen und mit beliebigen Anti-Aging-Produkten kombinierbar. Ziemlich pragmatisch, jedoch bedingt geeignet für Liebhaber der opulenten Luxuspflege. Der heraufbeschworene radikale Verjüngungseffekt ist auch noch nicht eingetreten - soll aber laut Beipackzettel auch erst nach vier bis acht Wochen voll einsetzen. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt... Wird übrigens in Deutschland exklusiv über Douglas vertrieben.
Photo Credit: false

Kommentare

  • Carlo sagt:

    Kleiner technischer Hinweis:

    "Text neben Bild" sieht im Blocksatz ganz schrecklich aus, wenn es so schmal wird.


  • modejournalistin sagt:

    Merci, Carlo!

    Habe es geändert.