Leder, lass nach

Heul. Parisoffice und milanoffice werden meinen Schmerz verstehen. Was da eine meiner Lieblingsmarken in Mailand gerade zeigte, tut weh. Ja, Bottega Veneta ist f√ľr feine Lederarbeiten bekannt, aber muss es denn die Lederlegging (sogar in Himbeer!) sein, lederne Komplett-Outfits in Schwarz? Immerhin: die Figur wird von Chefdesigner Tomas Maier √§hnlich verneint wie von Miuccia Prada...
Brust weg & Sorbet-Farben: Die Hose (links) kann ich mir gut vorstellen.
Wenn es nach den Designern geh, tragen wir schon im Sommer 2010 mehr Leder als Baumwolle - in hellen Farben. Das ist ja auch alles gut und schön, mal etwas Neues, so ein Lederkleid oder -Top. Beim Betrachten der Herbst/Winterkollektionen wird es mir nur einwenig viel mit dem Leder...
Hier in Schwarz: die himbeerfarbene Karottenhose von oben. Die wird im Herbst gut gehen. Die Komplett-Looks finde ich schwierig.
Körper-verneinende Kleider, aber weniger raffiniert als bei Prada
Und schon wieder Leder: Besonders das Top in leuchtend Orange mag ich
Körperfern: Galakleid und Overall
Und bei diesem, wie ich finde, sehr gelungenen Abendkleid, wurde ich erstmals positiv aufmerksam, aber dann war die Show schon vorbei
Fotos: catwalkpictures
Photo Credit: false

Kommentare

  • Mikk sagt:

    Daran werden wir uns wohl auch gewöhnen. Selbst bei deutschen Designer/innen wie Kilian Kerner oder bei Mongrels in Common spielte Leder in Kombination mit zarten Stoffen wie Seide, Chiffon eine starke Rolle. Meist in Rot, Coral...
  • Blackcowboy sagt:

    naja Leder ist halt jetzt mal eine oder zwei Saissons extrem in, freu Dich auf 2012, da wird es wieder andere Stoffe und Materialien geben. Mir gefällt diese Lederwelle im Moment