Beauty-Tipp: Make-up von Babor

Babor, die Kabinenkosmetik mit der Rose im Logo, lange Inbegriff trutschiger Kosmetikstudios, aber immer qualitativ hochwertig. Heute ist Babor qualitativ hochwertig UND ein Lifestyle-Brand mit Innovationskraft (siehe "Erleuchtung") - das wissen die meisten nur noch nicht. Die neue Make-up-Linie wurde von Peter Schmidinger entwickelt, der 18 Jahre lang Chefvisagist bei Estée Lauder war...
Peter Schmidinger und Karl Lagerfeld in der Babor Beauty Lounge bei dem Bambi
...oder auch für Chanel, Dior, aber auch Madame, Elle, Vogue, Glamour und InStyle arbeitete. Seine langjährige Erfahrung bei Estée Lauder ist vor allem den Liplinern anzusehen:
Lipliner von Estée Lauder (links) und von Babor (rechts)
Ich habe mich jedenfalls vorgestern von ihm schminken lassen und Puder, Rouge, Eyeliner, Lidschatten, Mascara, Augenbrauenstift einfach mal über Nacht einwirken lassen, denn Schmidinger erzählte etwas von pflegenden und feuchtigkeitsspendenen Inhaltsstoffen. Und ich muss sagen, selbst nach der durchfeierten Nacht (ich sah nämlich Bombe aus und musste das ausnutzen), sah ich gestern Morgen frisch wie der Frühling aus - nach dem Abschminken. Und den Eyeliner (so etwas benutze ich sonst nicht) rangiert jetzt in der Wichtigkeit meiner Mascara und das "Mineral Powder Foundation" in der des Lippen-Pflegestifts!
Eyeliner von Babor (ca. 27 Euro, Refill: ca. 14 Euro)
 
"Deluxe Foundation" von Babor: Der Spender erinnert mich an einen Duft von Emporio Armani. Der Inhalt ist pflegender: Hyaluronsäure, Weizenproteine, Seefenchel, Vitamin E. Sehr deckend. Der Duft: sanftes Frühlingserwachen
 
Mein neuer Freund: Das Puder aus 99 Prozent Mineralien - frei von Ölen, Parfum, Wachsen und Talkum. Es gleicht die Haut schön aus, macht aber keine matte, eintönige Gesichtsfarbe (ca. 20 Euro)
 
Lippenfarben: Den Lipgloss trug mir Schmidinger mit dem Pinsel auf. Zuvor schmierte er sich vier Portionen auf den Handrücken - das hält eine Weile, aber nicht bis zum nächsten Morgen.
Fotos: Babor (3), Estée Lauder (1)
Photo Credit: false

Kommentare

  • Mauri sagt:

    Dass Barbor so hoch angesehen ist wusste ich auch nicht !

    Oma ist fest von Barbor überzeugt, mehr wusste ich von der Marke eigentlich nicht.


  • dafo sagt:

    Lifestyle hin - Lifestyle her - Oma hin - Oma her - die Qualität der Pflegeprodukte ist unbestritten in jedem Fall IA!
  • Sibel sagt:

    Hmmmpf... das Ganze liest sich so, als würde in der Ecke irgendwo "Anzeige" stehen 😉
    Ich hatte über die Jahre immer mal wieder Produkte von Babor (pflegende und dekorative) und fand sie immer voll okay (und das ist für mich bei Beauty-Produkten schon die beste Kategorie, in Begeisterungsstürme breche ich nie aus).
    Imagemäßig war Babor für mich immer eine Art "deutsches Clinique". Was ja nicht das schlechteste ist.
  • kelleroffice sagt:

    babor kann man leider in .at oder .si nicht kaufen. es gibt nur in kosmetik salonen. vor jahren war ich sehr überzeugt von babor. jetzt leider weiss ich nicht aber bin sicher dass pflegende produkten noch immer top sind. jetzt verwende ich louis widmer. mir ist sehr wichtig, dass produkt auch ohne parfum gibt. was clinique betreff ist clinique definitiv zuviel agressiv. ich habe letzte mal eine kreme für augenpartieen ausprobiert---es war katastrofe---in u.s.a. würde ich warsch. eine klage gewonnen.
  • Sandra Müller sagt:

    Hallo und vielen Dank für den interessanten Artikel. Meine Bekannte benutzt schon Barbor. Ich denke ich werde es auch einmal ausprobieren.