Irgendwie daneben... oder doch nicht?

Da muss sogar ich als selbst erklärter Leo- und Animal Print-Fan passen: Die Röhren-Jeans von Sass & Bide mit Leoparden-Druck sind nun echt ein bisschen zu sehr Bahnhofsviertel. Oder schafft es einer, mir die Teile (für 250 Euro) schön zu quasseln? Gibt es bei net-a-porter noch in allen Größen... und, Oh Gott, je länger ich drauf starre, um so bessr finde ich sie!
Foto: net-a-porter
Photo Credit: false

Kommentare

  • Corinna sagt:

    Schön gequasselt!!
  • ervehea sagt:

    Die Frage ist doch wieder einmal, wie man das Stück kombiniert! Mit den ausschließlich schwarzen Teilen dieses Outfits sieht es ganz und gar nicht billig aus, auch wenn viele Leoprints automatisch in die Kategorie "Bahnhofsviertel" stecken.

    Bei so viel Leo muss man aber wirklich auf andere Farben verzichten, um es noch stilvoll zu halten und nicht an Peggy Bundy zu erinnern...

    Außerdem scheint mir bei diesem Exemplar der Goldanteil etwas zu hoch, wirklich gefährlich 😉


  • auchmilan sagt:

    ich würde mal sagen hände weg... vor allem wegen der eingewobenen lurex-nadelstreifen.
  • Tina sagt:

    Ich weiss ja nicht, was für Beine Du hast, aber wenn sie nicht superschlank sind, würde ich doch dringend von solchen Mustern abraten.
  • Nicole sagt:

    Erst dachte ich, sehr cool, warum überlegen. Jetzt da ich mir die Hose genau angeschaut habe, kann ich sie nur hässlich finden. Die Nadelstreifen sind schlimm zum Leoprint.
  • anna s. sagt:

    leo in glänzend geht gar nicht !

    als jeansstoff in washed-optik fände ich es schon wieder cool.