Chanels Mägde und Knechte

So bäuerlich wie die Überschrift klingt, war es dann bei Chanel doch nicht - aber immerhin ließ Karl Lagerfeld das Grand Palais in einen rieisgen Heuschober verwandeln. Allein das machte schon mal Laune. Dann wurde noch Lily Allen aus der Erde katapultiert und sang live. Und Kalles Boy-Friend Baptiste zog mit Freja Beja über den Laufsteg und später ins Heu. Ach, herrlich! Und die Klamotte? Die fand ich nun nicht so berauschend - Rüschen und Volants, ausgestellte Miniröcke, Spitzenpetticoats und Blümchenprints, so ein bisschen Bauernhof-Haute Couture mit 70er Nieten-Klotschen und (wieder einmal) interessanten Nylons mit Wickeleffekt.
Fotos: catwalkpictures.com
Photo Credit: false

Kommentare

  • Castlequeen sagt:

    Hammer, hammer, hammer - Karl ist und bleibt ein großer Künstler! Das war mit abstand die beste Show! Chapeau!
  • Jela sagt:

    So eine Braut würde ich gerne bei einer Hochzeit sehen. Wunderschön!