Wiederentdeckt: Stefanel

Ich muss zugeben, dass ich in den letzten Jahren eher einen Bogen um Stefanel gemacht habe: einfach kein Interesse dran gehabt. Im Mai bin ich mehr durch Zufall in der Galleria Vittorio Emanuele hier in Mailand in den Stefanel-Laden gestolpert - angezogen durch eine Jersey-Harems-Hose im Fenster (die ich dann in zwei Farben gekauft habe und vollends begeistert bin). Und seitdem schaue ich mir wieder regelmäßig an, was die Italiener, Strickspezialisten übrigens (die Firma wurde schon 1959 von Carlo Stefanel gegründet, 1980 dann die Marke, immer ein Konkurrent zu Benetton), so abliefern - und bin ganz angetan.
Auch die Herbstkollektion zeigt gute Basics mit Fashion-Twist zu zivilen Preisen. Und Läden in Deutschland gibt es auch, Herrensachen ebenfalls (die ich aber noch nicht so stark finde... außer vielleicht die dezente Harems/Jogginghose unten).
Fotos: screenshots Stefanel.com
Photo Credit: false

Kommentare

  • michaela sagt:

    ja, ich finde auch, dass stefanel seit 1-2 saisonen erstaunliches liefert. weiss man denn, wer dort das design macht?
  • milanoffice sagt:

    leider nicht.. aber ich recherchier mal ein bisschen.
  • anna s. sagt:

    da kann man ja schon sehr gespannt sein auf die neue kollektion!

    hoffentlich kaufen die deutschen filialen auch die schönen sachen ein, leider ist das angebot in italien immer deutlich besser.

    meine lieblings stefanel-filiale ist in essen, super netter service, kompetent, freundlich und nicht nervig!


  • Corinna sagt:

    Hast du mal geschaut, was diese dicke Strickjacke kostet??
  • milanoffice sagt:

    ich meine, so um die 230 euro...
  • Corinna sagt:

    Ha, das wäre ja mehr als super!! Ab nach Hamburg.
  • Jan sagt:

    Ich bitte Sie Ihre ServiceZentrale-Aresse in Deutschland angeben

    J. Pol

    Berlin