Eine Farbbombe voraus

Wenn Pelz, dann Revillon! Über Peter Dundas berichtete parisoffice ja schon mehrmals; dass der Modedesigner (ehemals Ungaro) jetzt für das französische Kürschner-Haus Revillon entwirft. Einige seiner Winterwerke (kuschelige bis zottelige Jacken – es gibt Schlimmeres als mit Carine Roitfeld verwechselt zu werden!) gibt es beim deutschen Onlineshop mytheresa.com zu besichtigen und zu kaufen. Mein Favorit:
Bemalte Eisfuchsjacke von Peter Durand für Revillon, ca. 6498 Euro
 
Das Tolle daran: Wenn Türschützer mit Farbbomben werfen: fällt nicht weiter auf!
Fotos: screenshots von mytheresa.com
Photo Credit: false

Kommentare

  • Ziva sagt:

    Die armen Füchse..
  • c sagt:

    ohne die flecken wär der sicherlich toll
  • Patricia sagt:

    Da sollten die Tierschützer aber zu farblich passenden Farbbeuteln greifen ;o)
  • susa sagt:

    Geht gar nicht. Wer trägt sowas überhaut noch???

    Hallo?


  • Aficionada sagt:

    Selten eine so hässliche Pelzjacke gesehen. Eine Beleidigung für jeden Eisfuchs!
    ... Eisfüchse aller Länder ...
  • claudia sagt:

    HORROR KOTZ
  • claudia sagt:

    dont like PELZ!
  • sören sagt:

    was ist das denn ? oO

    Pelz: ja. Verhunzten Pelz: nein! Wenn schon Pelz, dann schön klassisch. Pelz steht für sich, Pelz ist für sich elegant und schön, da braucht man keinen Peter Whatshisname der drauf rumschmiert und das Teil sieht danach aus wie die Leinwand einer Kunsttherapiestunde autistischer Sechsjähriger!