Am Ende des Tages

Gestern Abend endete der Mode-Marathon in Berlin. Bei einem Feierabend-GlĂ€schen im Restaurant Grill Royal fĂ€llt plötzlich etwas Schweres ĂŒber uns in die Sonnenmarkise und plumpst dann weiter in die Spree - vielleicht wieder einer aus der Modebranche, dachten wir uns. Vorgestern sprangen nach Michalsky auch Zwei in UnterwĂ€sche hier in die dreckige BrĂŒhe...
Doch, es war ein Rattan-Sofa. "Mein 1000-Euro-Treatment:
Mit Behandlungsliege ins pflegende Nass," scherzte Michael Schummert, GeschĂ€ftsfĂŒhrer von Babor Cosmetics, der ĂŒber dem Grill Royal ein Spa hat. Der hat Humor, der Schummert, das Ding hĂ€tte uns auch erschlagen können. Die Couch gehört ĂŒbrigens nicht zum Babor-Spa, sondern zu einem CafĂ©, das sich auch oberhalb des Szenelokals befindet. Drei betrunkene Jungs begingen das Attentat und sind auf Mountainbikes geflĂŒchtet. Die Couch war binnen weniger Minuten abgetrieben.
Foto: modepilot/modejournalistin
Photo Credit: false

Kommentare

  • carlsson sagt:

    Die spinnen die Berliner!

    Ich habe auch schon Mode-Redakteurinnen in der BrĂŒhe schwimmen sehen!


  • blica. sagt:

    dieses sofa hat es nicht besser verdient, diese dinger verschandeln ja seit einigen jahren sÀmtliche vip-lounges.